Corona-Angst! Stevie Nicks streicht Tour 2021


von

Stevie Nicks will 2021 nicht mehr auf Tournee gehen, weil sie sich trotz der umfassenden Impfkampagne starke Sorgen wegen der nach wie vor deutlich steigenden Zahl von Corona-Infektionen macht.

Die Fleetwood-Mac-Sängerin wollte eigentlich in diesem Herbst bei gleich mehreren Festivals auftreten, darunter auch beim Austin City Limits und New Orleans Jazz Fest. Während letzteres Event schon von den Veranstaltern abgesetzt wurde, legt Nicks nun für ihre anderen geplanten Auftritte nach.

Stevie Nicks möchte auch in zehn Jahren noch singen können

„Dies sind schwierige Zeiten mit schwierigen Entscheidungen, die getroffen werden müssen“, sagte Nicks in einem Statement. „Ich möchte, dass jeder von euch sicher ist und gesund bleibt, und die steigenden Covid-Fälle sollten uns alle beunruhigen. Obwohl ich geimpft bin, bin ich in meinem Alter immer noch extrem vorsichtig und habe deshalb beschlossen, die fünf für 2021 geplanten Auftritte ausfallen zu lassen.“

Nicks, die mehrfach in den sozialen Medien dazu aufforderte, in der Öffentlichkeit Maske zu tragen, um die Pandemie einzudämmen, fuhr fort: „Da das Singen und Auftreten mein ganzes Leben bestimmt, ist es mein oberstes Ziel, gesund zu bleiben, damit ich noch das nächste Jahrzehnt oder länger auch noch singen kann. Ich bin am Boden zerstört und ich weiß, dass die Fans enttäuscht sind, aber wir werden auf ein helleres 2022 blicken.“

Zuletzt hatte sich die 73-Jährige nostalgisch gezeigt, als sie die Vorzüge ihres Solo-Debüts „Bella Donna“ mit einem öffentlich gemachten Tagebucheintrag feierte.

Neben ihrem Werk mit Fleetwood Mac veröffentlichte Stevie Nicks sieben weitere Soloalben und ist seit 2019 die erste und einzige Frau, die gleich zwei Mal in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde. Nicks letzte Platte „24 Karat Gold: Songs from the Vault“ erschien im Jahr 2014.