Sweet Memories: Eddie Vedder wurde einst von Paul McCartney geschlagen – ins Gesicht


von

Eddie Vedder, bekannt als Sänger von Pearl Jam, und Paul McCartney, bekannt als Beatle, hängen zusammen in einer Hotelbar in Seattle ab. Sie erzählen sich ein paar Schwänke aus dem Leben. McCartney ist gerade dabei, eine Anekdote darüber zu erzählen, wie er einst jemanden schlug. Da passiert es. Er verliert die Kontrolle über seine Hände.

„Er demonstrierte, wie er diesen Typen schlug und als er das machte stand ich zufällig im Weg und wurde geschlagen. Er hat mich geschlagen! (…) Während ich ihm weiter zuhörte dachte ich mir: ‚Paul McCartney hat mich gerade ins Gesicht geschlagen und das tut weh’“, erzählt Vedder. Die Story aus früheren Tagen erzählte der Pearl-Jam-Frontmann in der Radiosendung von SiriusXM:

Eddie Vedder: „Es hat ein wenig nach Blut geschmeckt“

„Ich erinnere mich daran, dass es ein wenig nach Blut geschmeckt hat. Er hat mich in der rechten Gesichtshälfte erwischt. Er hat sich sofort entschuldigt – damit ich ihn nicht bei seiner Geschichte unterbreche. Ich erinnere mich daran, dass es tagelang wehgetan hat und daran, dass ich es, als es abschwoll irgendwie vermisst habe.“

Die Geschichte klingt nach einem beinahe magischen Moment. Und sind wir mal ehrlich, wenn jemand ungeschoren mit einer „Er-hat-mir-ins-Gesicht-geschlagen“-Geschichte davonkommt, dann kann es Sir Paul McCartney sein.