Highlight: Mit diesen Effektpedalen lässt sich der Sound großer Gitarristen rekreieren

The Raconteurs veröffentlichen erstes neues Material seit 10 Jahren

Im Herbst gaben The Raconteurs erste Hinweise darauf, dass im kommenden Jahr ein neues Album erscheinen könnte. Zwar gibt es keine weiteren Details, doch nun bekamen Fans der Rock-Supergroup einen ersten Höreindruck, wie die Raconteurs nun klingen könnten.

Gleich zwei neue Lieder hat die Gruppe um Jack White veröffentlicht – „Sunday Driver“ und „Now That You’re Gone“ sind beide feinstes Gitarrenhandwerk. Der erste Track baut sich mit elektrisierenden Gitarren zu einem vitalen Rocksong auf, während der zweite Titel eine getragenere und nachdenklichere Atmosphäre anstimmt.

Hier „Sunday Driver“ und “Now That You’re Gone“ streamen

Kooperation

The Raconteurs haben zuletzt im Jahr 2008 ihr Album „Consolers Of The Lonely“ veröffentlicht und daraufhin eine unbestimmte Pause eingelegt. Die Supergroup besteht aus Jack White, Brendan Benson, Patrick Keeler und Jack Lawrence (beide The Greenhorners). Bei Live-Shows treten gelegentlich auch weitere Rockmusiker wie Alison Mosshart von The Kills auf. Fast alle Mitglieder sind auch Teil des Supergroup-Ensembles von The Dead Weather.


Musikempfehlungen von Hunter S. Thompson: Die wichtigsten Alben der Sechziger

„Ich nehme dir die Annahme übel, dass Musik nicht mein Ding ist – seit mehreren Jahren argumentiere ich, dass Musik die neue Literatur ist, dass Dylan die Sechzigerjahre-Antwort auf Hemingway ist und dass die primäre Stimme der Siebziger statt in Büchern auf Platten und Videokassetten festgehalten wird.“ Diese Zeilen schrieb Hunter S. Thompson Ende der Siebziger an den ROLLING STONE-Journalisten John Lombardi – sein Brief war Bestandteil des Buchs „Fear and Loathing in America: The Brutal Odyssey of an Outlaw Journalist 1968–1976“. Um seine Musikkenntnisse zu untermauern, legte der Gonzo-Journalist, der neben dem Schreiben literarischer Meilensteine auch mit subjektiven Politik-…
Weiterlesen
Zur Startseite