• BlackmailNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Wir feiern die Sängerin der Cranberries zu ihrem Geburtstag mit einer Galerie spektakulärer Fotos.

    🌇 Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan im Laufe der Zeit – Bildergalerie und mehr Dolores O'Riordan

  • Als Erstes ziehen wir mal all jene Songs ab, bei denen sich Blackmail vor allem als hochbegabte Pearl-Jam-Imitatoren verdient machen: Also das über einen störrischen Gitarrenriff meditierende „The Rush“, das über einen ungeraden Beat hüpfende „Shine“, die Grunge-Miniatur „La Futura“, das überdrehte „Palms“ und das epische „Dual“, das gleich ein... weiterlesen in:

    II :: Ein großes, zeitloses Rockalbum klingt leider anders

  • Die Wucht der Koblenzer lässt auch ohne Aydo Abay nicht nach. Und, ja! Auch nach dem von gegenseitigen Hassgefühlen befeuerten Ego-Clash, der im Dezember 2008 zum Abbruch der „Tempo, Tempo“-Tour und zum Abschied von Band-Stimme Aydo Abay führte, bleiben Blackmail in hohem Maße infiziös. Noch immer schlagen die druckvollen Lieder... weiterlesen in:  Mai 2011

    Blackmail :: Anima Now!

  • Hier der Blick auf die neuen Alben, wie immer mit simfy-Albenstreams, Videos und unseren Rezensionen. Mit dabei z. B. Beastie Boys, Steve Earle, k.d. Lang und The Wombats.  Apr 2011

    Neu im Plattenregal: Die Alben vom 29. April 2011 und mehr Beastie Boys

  • Die Band Blackmail steuert mit einem Songcountdown dem Release ihres neuen Albums "Anima Now" entgegen. Wir präsentieren heute den Song "Night School".  Apr 2011

    Blackmail: Hier den neuen Song „Night School“ hören

  • Blackmail bei City Slang und also wieder zurück im Indie-Lager, das kommt einem richtig vor. Das Berliner Label hat in der Vergangenheit ja immer mal Bands zu deren jeweiligen Karrierehöhepunkten beflügeln können, und auch bei Blackmail schien die Zeit reif für den großen Moment im eigenen Schaffen. Der ist jetzt... weiterlesen in:  Jan 2006

    Blackmail :: Aerial View

  • Mit ein wenig Phantasie würde Kurt Ebelhäuser – Bart, wilde Dschinghis- Khan-Frisur glatt als deutsche Version von Rick Rubin durchgehen. Ganz so prominent wie beim US-Pendant liest sich die Kundenliste des Blackmail-Gitarristen und Teilzeit-Produzenten noch nicht, aber in den letzten Jahren hat Ebelhäuser neben der eigenen Band einige der interessantesten... weiterlesen in:  Jan 2006

    In Freiheit mehr wagen

  • „Friend Or Foe?“, fragen Blackmail im Titel ihres vierten Albums, und man wundert sich ein bisschen über diese Zuspitzung. Dass die vier Jungs vom Rhein eigentlich alles richtig machen und sich schön absondern vom bloßen Vasallentum der meisten nationalen Kollegen, das hat man auch dann wohlwollend bemerkt, wenn man angesichts... weiterlesen in:  Jul 2003

    Die hohen Qualitätsansprüche am Standort Koblenz haben Blackmail zu einem Alternative-Rock-Meisterwerk getrieben. Nur Feinde hören hier weg

  • Bei Blackmail gibt es fast alles im Überfluss, bloß eins nicht: Lässigkeit Sieben Monate haben sich sich für „Friend Or Foe?“ gequält, aus 23 Songs schließlich elf herausgefiltert, die selbst produziert. Blackmail sind wahrscheinlich verrückt, aber genau deshalb sind sie auch so interessant. Sie brennen die Kerzen von beiden Enden... weiterlesen in:  Jun 2003

    Blackmail – Friend Or Foe? :: WEA

  • Nicht nur Hamburg und Berlin haben eine – nein, auch Koblenz. Die Rede ist von einer originären Musikszene. So ist Ken-Vorsteher Aydo Abay uns bereits als Sänger von den Hüpf-Rockern Blackmail ein Begriff. Weiterhin setzt sich die Band, die sich auf ihrem Debüt-Album „Have A Nice Day“ kompromisslos zwischen Punk,... weiterlesen in:  Jul 2002

    ABFAHRT KOBLENZ: KEN

  • Wo die Welt am schönsten ist, wuchert der größte Trübsinn: Zwischen Frankfurt und Köln klafft ein Loch, durch das viele Menschen gerne mit dem Zug fahren, weil die Aussicht so schön ist. Rhein und Mosel treffen sich, Eitel, Hunsrück, Westerwald und Taunus. Es gibt Weinfeste, Rad- und Wanderwege, kommentierte Burgführungen.... weiterlesen in:  Jul 2002

    In Koblenz, wo es viele Burgen und keine Szene gibt, wohnen KEN, BLACKMAIL und SCUMBUCKET als Rock’n’Roll-Pionierfamilie