• DollarNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • ROLLING STONE hat gewählt: Diese Lieder muss man in seinem Leben gehört haben.

    🌇 Die 500 besten Songs aller Zeiten: Die komplette Liste – Bildergalerie und mehr Galerie

  • Scheidung, Tränen, wunde Knie und der Traum vom akustischen Album: Aus dem Leben der eifrigsten Hit-Lieferantin der Popwelt

    Die unverwüstliche Katy Perry

  • Es war Freitag Nachmittag um drei, als die Berliner Fotografin Carolin Saage in ihr Studio lud, wo eine 60 Zentimeter hohe, leicht bedrohlich wirkende Glasbong auf dem Tisch wartete. „Haschisch oder Gras?“, fragte der Fotoassistent die sechs bekennenden Kiffer, und dann wurde Bong um Bong angezündet und Rauch in die... weiterlesen in:  Jun 2014

    WIE BLÖD MACHT KIFFEN? und mehr Park

  • Vor einem jahr widmete sich dong nguyen – ein stiller 28-Jähriger, der noch bei seinen Eltern in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi lebte und im Hauptberuf Ortungsgeräte für Taxis programmierte – der Arbeit an einem selbst konzipierten Handy-Game. Es sollte so einfach zu spielen wie schwer zu schlagen sein und grafisch... weiterlesen in:  Jun 2014

    EIN NERD MACHT DIE FLATTER

  • Wir hingen bekifft in unseren Sitzen, und jedes Mal, wenn auf der Leinwand eine Ziffer erschien, kratzten wir kichernd auf einem Stück Pappe herum: „Odorama“ stand in großen Buchstaben drauf, und: „Rubbeln Sie erst, wenn im Film die jeweilige Nummer auf blinkt.“ Es war nicht die schlechteste Idee, John Waters‘... weiterlesen in:  Mrz 2014

    Bloß kein schwuler Spießer werden

  • Unter Roots-Freunden wird er spätestens seit den 90er-Jahren verehrt, doch kaum ein amerikanischer Songschreiber ist derart ohne Elogen geblieben wie Chris Smither. Obskure Labels, keine Promotion, keine Auftritte in Deutschland. Die mittleren Jahre vergingen, nun ist das Spätwerk erreicht, das Smither mit Alben wie „Happier Blue“ schon vorweggenommen hatte. Mit... weiterlesen in:  Dez 2012

    Hundred Dollar Valentine :: Exzellentes Spätwerk des wenig bekannten Songschreibers

  • Zu unfassbaren Gagen werden in dieser Saison DJs wie Deadmau5 und Konsorten gehandelt. Eine Millionen Dollar für ein Festival-Gig in den USA, fette zehn für eine „residency“ in den Nachtclubs von Las Vegas. Es herrscht Goldgräberstimmung im Segment der amerikanischen Electronic Dance Music (E.D.M.), die längst Börsen notierte Großveranstalter anlockt.... weiterlesen in:  Jun 2012

    Seid umschlungen, Millionen

  • Die amerikanische Jazz-Musikerin Melody Gardot entdeckt den portugiesischen Fado für sich  Jun 2012

    Melody Gardot – Weltreisende und mehr premium

  • Er bringt die Massen zum Ausrasten, nur mit einem Laptop - wie schafft Skrillex das bloß? Unterwegs mit dem neuen Shooting-Star der elektronischen Musik.  Apr 2012

    Skrillex – Liebe & Bass

  • Alte Meisterwerke werden immer teurer und den Museen entzogen, weil superreiche Reeder und Oligarchen, Scheichs und Witwen fast jeden Preis zahlen. Wer sind die Phantome, die bei Auktionen diskret bieten lassen? Eine Spurensuche. Einen Kunsthändler nach dem Namen eines Kunden zu fragen, ist ungefähr so Erfolg versprechend wie die Suche... weiterlesen in:  Nov 2011

    Beute Kunst

  • Jetzt kommt der amerikanischste aller Filmschauspieler unter den Hammer: JOHN WAYNE hätte es vermutlich nicht gefallen, dass sein Besitz in Los Angeles von Heritage Auctions versteigert wird. Links sehen wir jene Militärjacke, die Wayne 1963 in dem Film „Der längste Tag“ trug, der von der Invasion der Alliierten in der... weiterlesen in:  Nov 2011

    Er bezahlte mit seinem guten Namen

  • Horrorfilmer führen auch 2011 vor, wie man mit wenig Geld großes Kino macht – ein Rezept, nach dem Hollywood giert. Wenn man sich das Unvorstellbare schon nicht vorstellen kann – dann kann man es trotzdem noch auf der Filmleinwand zeigen. Ganz platt. Zum Beispiel die Geschichte vom deutschen Doktor, dem... weiterlesen in:  Aug 2011

    Gespenster brauchen keine Millionen

  • Als IBM und die Winzfirma Microsoft Ende 1980 einen Vertrag über ein Betriebssystem für den geplanten IBM-PC unterzeichneten, sah die Sekretärin von Bill Gates ihren jungen Boss eines Morgens im dreiteiligen Anzug ins Büro kommen. Gates war gewöhnlich äußerst lässig gekleidet. Kurz darauf trafen drei Männer in Jeans und Sneakers... weiterlesen in:  Jul 2011

    Facebook macht klicklich

  • Touristenvisum Deutsche Regisseure sind international gar nicht so bedeutungslos, wie stets kolportiert wird. Caroline Link hat 2003 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhalten, nachdem sie fünf Jahre zuvor schon mal nominiert war. Nach Wolfgang Petersen und Roland Emmerich haben etwa Robert Schwentke und Mennan Yapo erfolgreich in Hollywood... weiterlesen in:  Mai 2011

    The Tourist :: Regie: Florian Henckel von Donnersmarck

  • Der Umwelt-Politiker Josef Göppel erläutert, weshalb die Förderung alternativer Energien die Bedingung für Nachhaltigkeit in der Zukunft ist. 60 Milliarden Dollar wird die Ölpest im Golf von Mexiko den BP-Konzern nach Expertenmeinung kosten. Aber diese an sich schon hohe Summe deckt das Ausmaß des Schadens nicht ansatzweise ab: Die Natur... weiterlesen in:  Aug 2010

    Die Abkehr vom Erdöl

  • Trinken Sie gern Pina Coladas, während sie gemütlich in einem Lounge-Sessel wippen? Für lumpige 850 Dollar kann man beim Lollapalooza-Festival ein VIP-Paket buchen, bei dem außerdem Gourmet-Snacks von einem Sterne-Koch gereicht werden. Nicht nah genug? Dann bieten Aerosmith dem geneigten Zuschauer für 550 Dollar an, dass man über den Konzertbesuch... weiterlesen in:  Aug 2010

    VIP via Kreditkarte

  • „I’m the king of the world“, zitierte James Cameron bei seiner Dankesrede mit dem Oscar in der erhobenen Faust aus seinem Werk. Das war 1998. „Titanic“ hatte elf Trophäen gewonnen, wurde mit weltweit 1,8 Milliarden Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten. Ein legendärer Triumph. Doch Cameron blieb ein König ohne... weiterlesen in:  Mai 2010

    Avatar :: Pandoras Büchse

  • Wie die Genies Orson Welles und Stanley Kubrick gehört Terry Gilliam zu den ganz großen Verrückten unter den Regisseuren. Seine Kämpfe mit Produzenten, Budgets und anderen Widrigkeiten nehmen an Schicksalhaftigkeit längst biblische Ausmaße an. Von „Brazil“ gibt es drei Schnittfassungen, weil die klaustrophobische Satire dem Studio anfangs zu düster war.... weiterlesen in:  Jan 2010

    Das Kabinett des Dr. Parnassus :: Requiem für einen Traum/Start: 7.1.

  • Die jüngsten Zahlen zu Facebook lesen sich imposant. 300 Millionen regelmäßige Nutzer, eine Milliarde neue Bilder und zehn Millionen neue Videos monatlich. Acht Prozent aller Deutschen treiben sich hier herum, über die Hälfte aller Nutzer ist unter 34 und damit nicht nur zukunftsträchtig, sondern auch „werberelevant“. Den Marktwert von Facebook... weiterlesen in:  Dez 2009

    Weltherrschaft bei Freunden

  • Mit Sonder-Editionen und aufwendigen Box-Sets reüssiert die Musik- Branche im Hochpreis-Segment.  Aug 2009

    Die Luxusklasse

  • Ähnlich wie Clint Eastwood startete Burt Reynolds seine Karriere mit einer Hauptrolle in einem Italo-Western – glaubte allerdings vorher, er würde mit Sergio Leone arbeiten, der auch 1966 „Zwei glorreiche Halunken“ drehte. Als Navajo Joe kämpft er gegen eine Banditenbande, die seinen Stamm abgeschlachtet hat und nun eine kleine Stadt... weiterlesen in:  Jun 2009

    Kopfgeld: Ein Dollar