Spezial-Abo

Traumzeit Festival 2013: Fotos von Shout Out Louds, Editors, Ron Sexsmith und mehr


von

Obwohl am vergangenen Wochenende beim Hurricane und Southside so große Bands wie Rammstein, Queens Of The Stone Age, Deichkind und Portishead Aufmerksamkeit auf sich zogen, nutzte auch ein kleineres Festival die Gelegenheit tolle Gruppen zu sich zu holen: Beim Traumzeit Festival in Duisburg traten u.a. Editors auf, Ron Sexsmith, Thurston Moores neue Band Chelsea Light Moving, CocoRosie, The Kyteman Orchestra, Thees Uhlmann und die Shout Out Louds. Sie alle versammelten sich in der einstigen Unter-Tage-Bauruine Landschaftspark Nord.

Dank dieses Line-Ups stand das einstige Jazz-Festival Traumzeit plötzlich als kleinere Ruhrpott-Alternative zu Hurricane und Southside da. Die Galerie zeigt alle Bands.


Paul McCartney will keine Residency-Konzerte in Las Vegas spielen: „Dort wirst du sterben“

Paul McCartney steht der Partystadt Las Vegas ablehnend gegenüber – zumindest dann, wenn er dort eine Konzertresidenz einrichten müsste („Residency“). „Nach Vegas geht man, um zu sterben“, sagte er der „GQ“. Der 78-Jährige wurde gefragt, ob er sich vorstellen könne in die Fußstapfen von Elton John zu treten, der in der „Stadt der Sünde“ im Zeitraum zwischen 2011 und 2018 insgesamt 207 Konzerte im Caesars Palace spielte. McCartney könne sich diese Art des Konzertspielens nicht vorstellen. In dem Interview sagte er: „Das ist etwas, was ich mein ganzes Leben lang vermeiden wollte.“ Über eine Residenz in Vegas sagte er weiter:…
Weiterlesen
Zur Startseite