TV-Tipp: „Game Of Thrones“ und „Fear The Walking Dead“ im Doppelpack


von

Für alle, die nach dem Ende der fünften Season von „Game Of Thrones“ den Atem angehalten haben und auf eine (Free-TV-)Fortsetzung hoffen, hat das Warten am 11. März ein Ende. Dann zeigt RTL II jeweils am Samstag die zehn Episoden von Staffel VI in Doppelfolgen. In der Fantasy-Reihe geht es nach der Ermordung Jon Schnees, Daenerys‘ Entführung durch die Dothraki und Cerseis Gang der Schande packend weiter. Die einen wollen blutige Rache an ihren Peinigern nehmen, die anderen werden hinterhältig um ihre Positionen gebracht. Sowohl im Osten und Westen als auch im Norden und Süden kommt es zu Machtwechseln.

Doch auch Fans von „The Walking Dead“ kommen noch am selben Abend auf ihre Kosten, zeigt der Privatsender doch ebenfalls ab 11. März direkt im Anschluss um 22.20 Uhr die Free-TV-Premiere der ersten Staffel von „Fear The Walking Dead“, das ebenfalls von Comic-Autor Robert Kirkman ersonnene Spin-Of der Zombie-Reihe.

Mysteriöse Seuche

Highschool-Vertrauenslehrerin Madison Clark und Englischlehrer Travis Manawa haben sich in der Serie mühsam ein bisschen Stabilität und Alltag innerhalb ihrer Patchwork-Familie aufgebaut. Doch plötzlich droht der Ausbruch einer unerklärlichen Epidemie. Die lebenden Toten ergreifen Besitz von Los Angeles und das Militär übernimmt den Kampf gegen die Seuche. Für die Familie steht fest: Sie müssen flüchten und die Stadt verlassen.

Die ersten Klänge in "Fear The Walking Dead" stammen von Atticus Ross
„Fear The Walking Dead“
  • Für alle, die keine Spoiler fürchten: Wir verraten Ihnen HIER, wie die neuen Folgen von „Game Of Thrones“ einzuschätzen sind.
  • Zur Zeit laufen auf Sky auch die neuen Episoden von „The Walking Dead“. Bei uns finden Sie stets am Folgetag eine knallharte Rezension der Folge.


„Game of Thrones“-Star Carice van Houten kritisiert überharte Fan-Reaktionen

Die niederländische Schauspielerin Carice van Houten, bekannt durch ihre Rolle der Melisandre in „Game of Thrones“, äußerte sich jüngst in einem Interview, dass sie die negativen Reaktionen auf die achte und letzte Staffel der HBO-Erfolgsserie für ungerechtfertigt hält. Im Gespräch mit „Insider“, sagte van Houten, dass sie persönlich die unkonventionelle Art, wie die Autoren an die letzte Staffel herangingen, genoss und, dass diese mit Sicherheit nicht die „beängstigende“ Welle an negativen Reaktionen, die nach dem Ende von Serienfans folgte, verdient hätten. „Die Tatsache, dass einige Leute so enttäuscht waren, liegt daran, dass alles davor so gut war“, so die Schauspielerin.…
Weiterlesen
Zur Startseite