U2: Adam Clayton spricht von neuen Songs und bekräftigt „Achtung Baby“-Tour-Pläne


von

Das Leben hält momentan für viele die ein oder andere Überraschung bereit, selten schien die Zukunft so ungewiss wie in diesem Moment. Auch U2-Gitarrist Adam Clayton blickt nicht „wirklich zu weit“ in die Ferne. Einen groben Plan gibt es trotzdem.

Im Interview mit dem amerikanischen ROLLING STONE sprach der 60-Jährige darüber, was hinsichtlich der Musik in Planung ist.

Alte neue Tour

U2-Kollege Edge sagte gegenüber ROLLING STONE bereits, er sei nicht abgeneigt von einer „Zoo TV“-Sequel-Tour. Die ursprüngliche „Zoo TV“-Tour fand 1992-1993 statt. Clayton scheint ihm zuzustimmen – auch wenn er nicht von Anfang an so gedacht hat:

„Bis wir die „Joshua Tree“-Tour gemacht hatten, dachte ich nicht so. Aber die Fähigkeit, Arbeiten, die immer noch relevant sind, die immer noch Bestand haben, wieder aufzugreifen und anders zu interpretieren, ist spannend. Es ist eine relativ neue Form, wenn Sie so wollen. Wir suchen sie nicht im Geiste der Nostalgie auf. Wir fahnden nach ihr in einem Geist, der sie auffrischt und erweitert. Ich denke, wenn es dein Katalog ist, wenn es deine Geschichte ist, dann ist nichts Falsches daran, wenn man zurückgehet und es für eine andere Zeit auf eine andere Art und Weise neu interpretiert.“

Clayton weiter: „Also ja, ich denke, es ist aufregend. Und ich denke, es ist aufregend für ein Publikum, das diese Lieder in einem bestimmten Kontext und zu einer bestimmten Zeit kennt. Es sind sehr interessante Zeiten, in denen wir jetzt leben. Ich glaube, dies wird ein sehr bedeutendes Jahr für Amerika und später für die Welt. Diese Lieder – je nachdem, wie sich der Staub legt und auf welche Art von Welt wir uns zubewegen oder in welche Welt wir uns bewegen – werden in ein anderes Licht gerückt. Ich bin also bereit dafür, und ich sehe keine Probleme darin, so etwas zu tun.“

Was eine „Achtung Baby“-Jubiläumstour angeht, möchte Clayton sich dennoch nicht konkret äußern. „Niemand blickt wirklich zu weit in die Zukunft. Ich denke, man kann zurecht sagen, dass für die unmittelbare Zukunft eine Stadiontournee in diesem Umfang etwas in Gefahr ist. Wie sich das alles reformiert und neu anlässt, weiß ich noch nicht so recht.“

Auch wenn das Live-Auftreten momentan noch ungewiss ist: Zumindest im Hinblick auf neue Songs aus dem Studio gibt es gute Neuigkeiten. „Wir haben letztes Jahr einige Aufnahmen gemacht, die uns einige wirklich großartige Ausgangspunkte und komplette Songs gebracht haben. Es gibt ein fertiges Album, wir sind nur noch nicht sicher, wann wir den Knopf drücken wollen.“

Komplett fertig ist das Album dann aber doch noch nicht ganz. „Wenn ich fertig sage, dann meine ich, es ist bereit vollendet zu werden.“ Die Songs seien geschrieben, müssten aber noch aufgenommen werden. Und U2 haben in dieser Hinsicht ja auch eine ganz eigene Historie.