U2-Album ist fertig: Danger Mouse vollendet Mix, Chris Martin im Studio


von

U2 haben in den letzten Tagen für einigen Gesprächsstoff gesorgt – und gleichzeitig die Gerüchteküche über das nächste Album angeheizt. So haben sich Bono, the Edge, Adam Clayton und Larry Mullen Jr. am vergangenen Freitag zu den New Yorker Electric-Lady-Studios aufgemacht um Produzent Danger Mouse zu besuchen. Dieser besorgt dort angeblich gerade den finalen Mix für den „No-Line-On-The-Horizon“-Nachfolger von 2009, welcher nach bisherigem Stand dennoch erst im Herbst erscheinen soll.

U2 waren seit einiger Zeit mit den Aufnahmen beschäftigt, als Produzent wirkte zuerst Lady-Gaga-Producer RedOne mit, bis bald danach Danger Mouse übernahm. Adam Clayton hatte erst kürzlich über die Zusammenarbeit gesprochen: „Wir arbeiten mit Danger Mouse, er ist ein smarter Typ. Er ist engagiert, er ist begeistert. Es ist ein großartiges Team und die Arbeit fühlt sich im Moment sehr befreiend an – anything goes.“

In einem anderen Interview erzählte Produzent und Band-Freund Daniel Lanois, dass Bono ihm bereits einige Titel des kommenden Albums vorgespielt hätte. „Es klang großartig“, befand Lanois. „Sehr, sehr groß und mit kraftvollem Sound. Einiges davon war abenteuerlich. Es gab Schattierung im Stil von ‚Achtung Baby'“.

Chris Martin, neben Bono wohl einer der berühmtesten Gutmenschen des Planeten, wurde ebenfalls im Studio gesichtet. Ob er an den Aufnahmen beteiligt war oder einfach nur mit den Kollegen rumhing, war bisher nicht aufzuklären. 


Mehr Videos von U2 gibt es hier auf tape.tv.

🌇Bilder von "U2 in den späten 80ern" jetzt hier ansehen