Unglaublicher Fehler: Sony stellt kompletten Film statt Trailer online


von

Sony liefert den vielleicht peinlichsten Film-Fauxpas des Jahres!

Das Filmstudio wollte eigentlich nur den Trailer für „Khali The Killer“ (Khali, the Killer – Leben und sterben in East L.A.) enthüllen, gab aber am Ende den ganzen Film frei – kostenlos. Ein Clip mit dem Titel „Khali The Killer: Der offizielle Red-Band-Trailer“ erschien am Mittwoch (04. Juli) auf der Streaming-Seite. Allerdings handelte es sich um den vollständigen, 89-minütigen Krimi, der eigentlich erst am 31. August 2018 starten sollte.

Sechs Stunden online, 11.000 Zuschauer

Bevor Sony den Lapsus bemerkte, hatten schon 11.000 YouTube-Nutzer die Chance genutzt, den kompletten Film von Regisseur Jon Matthews zu sehen. Wenn es nach IMDB geht, hatten sie es allerdings nicht gerade mit cineastischer Feinkost zu tun. Dort wird „Khali The Killer“ mit einer Bewertung von 3,6 gelistet.

Ursprünglich bereits im Jahr 2016 gedreht, hatte Sony große Hoffnungen, mit dem Film in diesem Jahr doch noch Kasse zu machen. Nach sechs Stunden Online-Präsenz verschwand der „Trailer“ aus dem Netz. Der Link, der bei YouTube noch zur Verfügung steht, führt ins Nichts.

Einige unverbesserliche Verschwörungstheoretiker glauben nun, dies sei alles nur ein geschickter Marketing-Trick für den Film. Aber wahrscheinlich ist eher, dass bei Sony mindestens ein Mitarbeiter rote Ohren hat.

Weiterlesen