Zurück zur Musik? MTV plant neuen Sender mit Live-Musik und Newcomern

MTV kehrt zurück zur Musik. Nicht nur, dass es jetzt eine neue Partnerschaft mit Snoop Dogg gibt, es soll auch tatsächlich wieder Musik auf dem Sender laufen. In den USA startet am 27. Februar das neue Format „MTV World Stage“ – bei der Sendung sollen Live-Perfomances von bekannten Künstlern gezeigt werden.

Den Anfang machen Coldplay mit einem Auftritt aus Tokio, der diese Woche stattfindet und gefilmt wird. Weitere Übertragungen von Konzerten der Pussycat Dolls, Katy Perry, Slipknot, Oasis oder Franz Ferdinand sollen folgen.

Bruce Gillmer von MTV: „Wir freuen uns sehr darauf. Der Auftritt von Coldplay passt perfekt zum Start unseres neuen Konzepts“. Zudem soll es noch das Format „The Push“ geben, in dem Newcomer vorgestellt werden.

Ob es eine deutsche Version dieser neuen MTV-Shows geben wird, ist bisher nicht bekannt. Erst im Herbst 2008 hatte der Sender sowohl in den USA als auch hierzulande sein Musikprogramm zugunsten schnell produzierter US-Shows drastisch reduziert. Ob bald ein Ende von Dating-Serien C-Prominenter oder Normalsterblicher á la „Flavour Of Love“ oder „Date My Mum“ in Sicht ist?


Kritik: Prince „The Beautiful Ones“ – Skizzen eines Lebens

„Dies ist der Blick aus meiner Gefängniszelle“, schrieb Prince unter ein Foto, „als ich meinen ersten Albumvertrag unte­r­zeichnete.“ Im Juli 1977 war das, der Neuankömmling aus Minneapolis genoss, wie auf dem Bild zu sehen, einen durchaus schönen Ausblick im Sheraton-Hotel in Los Angeles. Für seinen schwarzen Humor war der Musiker bekannt. Hier aber wird auch deutlich, wie sehr er schon als 19-Jähriger befürchtet haben muss, dass die Plattenfirma versuchen wird, sein Genie einzuhegen. Der Kampf um Autonomie würde sein Künstlerdasein prägen. Dieses und weitere Motive sind in „The Beautiful Ones“ versammelt, einem lediglich aus Fragmenten be­stehenden Lebensbericht. Prince starb vor…
Weiterlesen
Zur Startseite