Ai Weiwei sammelt in Berlin Legosteine für ein neues Kunstwerk

E-Mail

Ai Weiwei sammelt in Berlin Legosteine für ein neues Kunstwerk

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Alle Welt liebt Lego. Der dänische Klötzchenkonzern bangt zum Weihnachtsgeschäft sogar darum, nicht genügend Plastik für sein breites Modellsortiment zu haben. Das scheint auch den chinesischen Künstler und Dissidenten Ai Weiwei beeindruckt zu haben, jedenfalls plant er für ein neues Kunstwerk so viele Legosteine wie möglich verwenden zu können.

Zu diesem Zweck hat er vor dem Ausstellungsgelände auf der Sommerterrasse des Martin-Gropius-Baus in Berlin einen silbernen BMW gestellt, dessen Verdeck leicht geöffnet ist. Interessierte, die den Künstler unterstützen wollen, können hier Klötzchen spenden und einfach in das Auto hineinwerfen.

Das Lego-Kunstwerk soll auf einer Ausstellung in der National Gallery of Victoria in Melbourne, Australien, gezeigt werden. Die Schau trägt den Titel “Andy Warhol/Ai Weiwei” und wird im Dezember 2015 eröffnet.

Im Jahr 2014 zeigte der Berliner Martin-Gropius-Bau die bisher größte Einzelausstellung Weiweis. Sie trug den Titel “Ai Weiwei Evidence” (Ai Weiwei Beweise).

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel