Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Albumcharts: Deichkind mit Niveau auf der Eins, Bob Dylan mit Sinatra-Songs auf Rang sechs

Kommentieren
0
E-Mail

Albumcharts: Deichkind mit Niveau auf der Eins, Bob Dylan mit Sinatra-Songs auf Rang sechs

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wer sich in den vergangenen Wochen über Langeweile in den deutschen Albumcharts beklagte, wird in KW 8 vom Hocker gerissen: Allein acht Neuerscheinungen schaffen es in die Top 10. Platz eins geht souverän an Deichkind, die mit “Niveau Weshalb Warum” nicht nur einen der cleversten Plattentitel des noch jungen Jahres in petto haben, sondern auch zum ersten Mal die Pole Position besetzen. Ihre Vorgänger-LP “Befehl von ganz unten” kam 2012 allerdings bereits auf Rang zwei.

Das Podium ist in dieser Woche vollständig in hanseatischer Hand: Silber geht an das HipHop-Kollektiv 187 Straßenbande mit dem genial-blöden Albumtitel “Der Sampler 3”, Bronze schnappt sich Johannes Oerding für seinen Longplayer “Alles brennt”. Auf der Vier steigt die Krefelder Metal-Band Blind Guardian mit “Beyond The Red Mirror” ein.

Bob Dylan hat für seine neue Plattenaufnahme “Shadows In The Night” Songs von Frank Sinatra eingespielt und katapultiert sich damit in die Top 10; in dieser Woche ist Platz sechs drin. In Großbritannien schaffte es Dylan allerdings auf die Eins.

Ohne größeren Anlauf gelingt der Rockband Kärbholz aus dem Bergischen Land mit “Karma” der Sprung auf Position sieben, Jazz-Chanteuse Diana Krall überzeugt mit “Wallflower” auf der Neun nicht nur ihren Ehemann Elvis Costello. Und US-Rapper Kid Ink beschließt mit “Full Speed” die Top 10.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben