B52’s-Sängerin Cindy Wilson jetzt solo und in Deutschland

„Hello, I’m Cindy, I’m a Pisces and I like Chihuahas and Chinese noodles!“ Und viel mehr als diese Zeile aus „Song For A Future Generation“ wusste man bislang nicht über die großartige B-52’s-Sängerin und Co-Gründerin Cindy Wilson. Deren epochale Single „Rock Lobster“ feiert in diesem Jahr 40. Jubiläum, das berühmte Debutalbum im kommenden.

Nun kann man sie endlich auch in Deutschland live erleben – Cindy Wilson fliegt für drei Konzerte ein. Auf ihrer ersten und gerade erschienenen Solplatte „Change“ schmiegen sich psychedelische, abgehangene Beats an Slowfox-Disco-Rhythmen, darüber singt und haucht Cindy träumerische Lyrics über das Heute und das Gestern. Live groovt das, als wären kaum irgendwelche Jahre ins Land gegangen, oder nun ja, vielleicht doch ein paar. Aber das ist marginal. Cindy wirkt auch ohne Beehive immer noch larger than live.

ROLLING STONE präsentiert die Tour:

1.3. Berlin, Frannz Club

4.3. Leipzig, Moritzbastei

5.3. Krefeld, Kulturfabrik


Schon
Tickets?

Michael Hutchence: Das letzte ROLLING-STONE-Interview vor seinem Tod

Am 22. November 1997 wurde Michael Hutchence tot in einem Hotelzimmer in Sydney aufgefunden. Der INXS-Sänger hatte sich erhängt. Das letzte ROLLING-STONE-Interview mit Hutchence fand im Mai 1997 statt, Anlass war der Comeback-Versuch der Band mit dem Album "Elegantly Wasted". Die letzten INXS-Alben liefen nicht so besonders gut. Will heute keiner mehr etwas von Euch hören? Michael Hutchence: Unsinn, wir haben auf unseren letzten Platten vielleicht etwas zu viel experimentiert. Aber wenn es heutzutage nur noch darum geht, ob sich ein Album gut verkauft oder nicht, dann kommt's auch nur noch zum Teil auf die Musik an. Man sollte ja…
Weiterlesen
Zur Startseite