Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Billie Eilish wehrt sich gegen Vorwürfe nach Dessous-Shooting


von

Billie Eilish erntete für ihr freizügiges Shooting der Juni-Ausgabe der „Vogue“ nicht nur Zuspruch, sondern auch Vorwürfe. Der Beweis, dass Geld dich dazu bringen kann, deine Werte zu ändern und dich zu ‚verkaufen‘: Billie Eilish schockiert ihre Fans, indem sie in der ‚Vogue‘ Baggy-Kleidung gegen Dessous tauscht – obwohl sie jahrelang geschworen hat, ihren Körper zu ‚verstecken‘“, so die britische Yellow Press.

Die 19-Jährige wehrte sich jetzt indirekt gegen den Vorwurf des Ausverkaufs, indem sie das Posting einer anderen Userin in ihrer Story teilte, das schon vorab aufgrund seiner Botschaft viral ging.

Die Gesellschaft, dieser perverse, abgefuckte Ort

Instagram-Userin Emily Clarkson hat die Schlagzeilen umgeschrieben und einen expliziten Text darunter verfasst. Clarkson schrieb von Billies Stärke und Kraft, die von ihren Vogue-Bildern ausgehe. Dann fuhr sie fort: Sie hat ihren Körper jahrelang versteckt, weil sie nicht sexualisiert werden wollte. Sie traf diese Entscheidung, als sie ein KIND war. Weil sie wusste, wie Erwachsene sein können. Das sind Entscheidungen, die wir alle getroffen haben.

Die Userin bezeichnet die Gesellschaft als einen perversen, abgefuckten Ort“. Das Posting sehen Sie hier.

View this post on Instagram

 

A post shared by Emily Clarkson (@em_clarkson)

Billie Eilish und das Body Shaming

Die Musikerin selbst steht nach wie vor hinter ihren Fotos. In einem Interview sagte sie: Ich liebe die Bilder und habe es geliebt, dieses Shooting zu machen. Mach was immer du willst, wann immer du willst. Scheiß auf alles andere. Eilish sprach in dem ursprünglichen Vogue-Artikel auch das Thema Body Shaming an und sagte: Mein Ding ist, dass ich tun kann, was immer ich will.

Am 29. April veröffentlichte sie die dritte Single aus ihrem kommenden Album Happier Than Ever“ mit dem Titel Your Power.  Das Album, das am 30. Juli erscheinen wird, folgt zwei Jahre nach „When We Fall Asleep, Where Do We Go?“.


Die besten Alben von Beck

Essenziell Mutations (1998) https://www.youtube.com/watch?v=dFfAic-wsw8 Ausgerechnet nach dem Welthit „Odelay“ diese stille Fingerübung. Doch wann immer Beck bis heute Soloauftritte absolviert, stimmt er eines dieser 13 Lieder an. Bossa nova, Country, Zurufe an den alten Kautaback-Drummer. Lieder übers Hobotum, Wanderschaft ohne Gepäck, auch über Western-Duelle und die Rettung eines Mädchens: „Treated you like a rusty blade/ A throwaway from an open grave/ Cut you loose from a chain gang.“ Der einzige Ausbruch ist „Diamond Bollocks“, das sich anhört, als würde Beck ein Konzert für Marsmenschen geben: Aus einem Garagen-Rocker wird das Startsignal für den Aufbruch ins All. Entscheidend ist „We Live Again“,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €