Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Bobbi Kristina Brown: Verlegung in anderes Krankenhaus – Drogen in ihrem Anwesen gefunden

Kommentieren
0
E-Mail

Bobbi Kristina Brown: Verlegung in anderes Krankenhaus – Drogen in ihrem Anwesen gefunden

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Bobbi Kristina Brown – Bilder ihres Lebens

Bobbi Kristina Brown wurde am Montag (02. Februar) in ein anderes Krankenhaus verlegt, wie CNN berichtet. Die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown wurde demnach vom North Fulton Hospital in Roswell zum Emory University Hospital in Atlanta gebracht.

Ihr Ehemann Nick Gordon hatte die 21-Jährige am Samstag bewusstlos in der Badewanne ihres Anwesens in Atlanta vorgefunden. Sie musste zunächst wiederbelebt werden. Danach wurde sie in das North Fulton Hospital transportiert, wo sie zunächst ins künstliche Koma versetzt werden musste.

>>> Bobby Brown: “Sie braucht jetzt Liebe und Unterstützung”

TMZ berichtet, dass nach Angaben der Familie Drogen in Browns Haus gefunden wurden. Zuvor hatte unter anderem ihr Cousin YF Kennedy erklärt, dass sie in der letzten Zeit allen Drogen abgeschworen hätte, um ihre Stimme zu schonen.

Überraschend kommt die Nachricht, dass Nick Gordon angeblich nicht mit Bobbi Kristina Brown verheiratet gewesen sei. Das berichtete zumindest Fox 5 in Atlanta unter Berufung auf die Familie Houstons. Im Januar teilte Bobbi Kristina via Twitter mit, dass sie und Gordon geheiratet hätten.

Whitney Houston ist vor fast genau drei Jahren, am 11. Februar 2012, im Alter von 48 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Los Angeles aufgefunden worden. Sie hatte Kokain genommen und war in der Badewanne ertrunken. Ihr Tod wurde als Unfall eingestuft.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben