Toten Hosen: Campino, Klopp und Kerner besingen Champions-League-Frust


von

„Wir haben den Henkelpott gesehen… er war so wunder-, wunderschön… er musste leider nach Madrid… wir holen ihn nächstes Jahr zurück“: Zwar steckte der FC Liverpool gegen Real Madrid im Finale der Champions League eine deftige Niederlage ein (1:3 in Kiew).

Aber gemeinsam singt es sich nach solchen Debakeln einfach leichter. Campino, Sänger der Toten Hosen, Halb-Brite und Reds-Fan, sang sich den Frust nach dem Spiel weg – gemeinsam mit Johannes B. Kerner, und sogar Liverpool-Trainer Jürgen Klopp selbst, sowie dessen Gattin Ulla.

„6 Uhr morgen, from Liverpool with love“ – muss nach Abpfiff noch ziemlich lange in der Umkleidekabine weitergegangen sein mit der Frust-Feier.

„We bring it it back to Liverpool“

Das zweite Video zeigt die verrückte Truppe, wie sie den Song nochmal auf Englisch anstimmt. Klopp hält dazu eine komische Postkarte hoch, Campino hat sich eine Medaille für die Zweitplatzierten umgehängt.

Vor dem Spiel (unterstes Foto) verbreitete der Punksänger natürlich auch noch Aufbruchsstimmung …