Cyndi Lauper auf Country-Pfaden: Den ersten Track aus „Detour“ hier hören


von

Mit „Detour“ bringt Cyndi Lauper im Mai ein Album mit Country-Klassikern heraus – darauf singt sie unter anderem im Duett mit Vince Gill, Emmylou Harris, Willie Nelson, Jewel und Alison Krauss.

Mit Songs wie „Time After Time“, „Girls Just Want To Have Fun“ und „True Colors“ hat Cyndi Lauper schon viele Meilensteine in ihrer Karriere gelegt. Im Mai erscheint das inzwischen elfte Album der Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin und das führt sie zu ihren Country-Wurzeln zurück.

Auf „Detour“ widmet Cyndi Lauper ihre Stimme Country-Klassikern aus den 40er, 50er und 60er Jahren. Es sei ein Album, von dem sie schon seit langem Jahren geträumt habe, sagt sie. Sängerinnen wie Patsy Cline, Loretta Lynn und Wanda Jackson habe sie immer in der Küche ihrer Tante Gracie gehört: „Als ich ein wirklich junges Mädchen war, galt Country bei uns als Pop-Musik und so bin ich damit aufgewachsen. Diese Songs rühren an meine frühesten Erinnerungen, und es ist ein absoluter Kick für mich gewesen, mich mit ihnen zu beschäftigen.“

CyndiLauper_Detour_CD_Cover_Final

Auch die Gäste, die Lauper zu den Aufnahmen eingeladen hat, können sich sehen lassen. So hört man sie zusammen mit Emmylou Harris auf dem Titeltrack und mit Willie Nelson auf „Night Life“, das er selbst vor über 50 Jahren schrieb. Vince Gill begleitet sie auf „You’re The Reason Our Kids Are Ugly“ von Loretta Lynn und Conway Twitty, Alison Krauss interpretiert mit ihr zusammen Dolly Partons „Hard Handy Christmas“ und Jewel beweist ihr Jodel-Können auf „I Want To Be A Cowboy’s Sweetheart“.

Tracklist von „Detour“:

1.     “Funnel Of Love”

2.     “Detour” – Featuring Emmylou Harris

3.     “Misty Blue”

4.     “Walkin’ After Midnight”

5.     “Heartaches By The Number”

6.     “The End Of The World”

7.     “Night Life” – Featuring Willie Nelson

8.     “Begging To You”

9.     “You’re The Reason Our Kids Are Ugly” – Featuring Vince Gill

10.  “I Fall To Pieces”

11.  “I Want To Be A Cowboy’s Sweetheart” – Featuring Jewel

12.  “Hard Candy Christmas” – Featuring Alison Krauss

 

Der Track „Heartaches By The Number“ aus dem neuen Album von Cyndi Lauper ist exklusiv hier zu hören:


Jerry Jeff Walker: „Mr. Bojangles“ ist tot

Jerry Jeff Walker ist tot. Der Musiker, der mit dem Stück „Mr. Bojangles“ bekannt wurde, starb im Alter von 78 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung – das bestätigte sein Sprecher gegenüber ROLLING STONE. Straßenmusiker und Songschreiber Walker wurde am 16. März 1942 in Oneonta, New York als Ronald Clyde Crosby geboren. Als Jugendlicher spielte er in ersten Bands. Später tourte er hauptberuflich als Straßenmusiker durch New Orleans, Texas und Florida, ehe er wieder zurück nach New York zog. Besonders New Orleans war eine wichtige Station in seinem Leben: Dort lernte er in einer Ausnüchterungszelle einen Straßenmusiker kennen, den er…
Weiterlesen
Zur Startseite