Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

David Bowie feiert Tilda Swintons Geburtstag im New Yorker MoMa

David Bowie, der kaum noch in der Öffentlichkeit unterwegs ist, zeigte sich am Dienstag im New Yorker Museum Of Modern Art. Bowie war, gemeinsam mit seiner Ehefrau Iman sowie u.a. der Pop-Newcomerin Lorde (Foto), Gast auf Tilda Swintons 53. Geburtstag, den die Schauspielerin in das Museum verlegte.

Swinton lieferte einen Filmbeitrag für die Reihe „MoMA Film Benefit Presented by CHANEL“, das MoMa bedankte sich dafür mit einer Geburtstagsparty. Zuvor schon war die Schauspielerin für das Museum aktiv gewesen: Anfang des Jahres war Swinton lebendes Element der Installation „The Maybe“, bei der sie sich in einer Glasbox schlafend von Besuchern fotografieren ließ.

Zwischen David Bowie und Tilda Swinton besteht eine längere Freundschaft. Zuletzt konnte der Sänger sie für das Video zur Single „The Stars (Are Out Tonight“) als Hauptdarstellerin gewinnen.

Wie die Betreiber von Bowies Facebook-Seite schreiben, trug er bei der Party einen Anzug von Kim Jones, Shirt und Krawatte von Thom Brown, sowie „a good old pair of out-of-shot Churches’ shoes!“


4. Todestag: Fans und Familie erinnern an David Bowie

Vor vier Jahren, am 10. Januar 2016, verstarb David Bowie an seiner Krebserkrankung. Anlässlich dafür erinnern sich Fans und Familie des Musikers an seine Kunst – und zollen Bowie auf unterschiedliche Arten Tribut. Auf Twitter und Instagram gedenken dabei auch Bowies Witwe Iman und sein Sohn Duncan Jones dem Musiker. Der Regisseur Duncan Jones („Moon“) postete ein Foto von seinem Vater in Australien. „Dad, wie er glücklich im australischen Outback relaxt“, so Jones. „Er bleibt am Leben, wenn er im Herzen bleibt“. Bowies Witwe Iman postete mehre Bilder auf Instagram. Auf einem Bild sind sie und Bowie zu sehen welches…
Weiterlesen
Zur Startseite