Highlight: The Rolling Stones: Making of „Let It Bleed“

Die 25 schockierendsten Karriere-Einschnitte der Musikgeschichte

Amy Winehouse verlässt die Entzugsklinik und schreibt „Rehab“. Großartig. Britney Spears hätte es ihr gleichtun sollen. Stattdessen steuerte sie direkt auf einen Friseursalon zu, griff zur Schermaschine – und vor laufender Kamera schuf sie jenen Tiefpunkt, wie er wohl kein zweites Mal wieder kehren wird: Sie rasierte sich ein Glatze.

Grenzerfahrungen machten auch Green Day, als sie ihr Album „American Idiot“ an den Broadway brachten. Punktheater, Punkmusical? Was sollte das sein? Die Besucher konnten mit dem Material nichts anfangen, selbst dann nicht, als Billie Joe Armstrong persönlich am Broadway übers Parkett tänzelte. Grenzwertig hingegen war der Egotrip Mick Jaggers 1988, als er Keith Richards gegen Joe Satriani eintauschte und das Repertoire der Stones einfach solo spielte. Und was hatte es mit „Metal Machine Music“ auf sich? Und warum sang Elton John nochmal auf der Hochzeit eines homophoben Radiomoderators?

In der Geschichte der Rock- und Popmusik gab es schon so einige Happenings und Fehltritte, bei denen man sich heute noch die Hand an die Stirn klatschen möchte. Die 25 schockierendsten haben wir in einer Galerie für Sie zusammengestellt, darunter auch welche, die bis heute Narben hinterlassen.


Bruce Springsteen: Die besten Veröffentlichungen aus der „Archive Series“ (12): Nassau Veterans Memorial Coliseum Uniondale, NY, 31/12/1980

Aktuell 43 Live-Mitschnitte, aufgenommen zwischen 1975 und 2013, bietet Bruce Springsteen auf seiner Website in der „Archive Series“ in verschiedenen Formaten zum Download an. In der Regel erscheint am ersten Freitag jedes Monats eine neu abgemischte Archiv-Show. Welches Konzert hatte die schönste Setlist? Wo war der Sound am besten? Ein Springsteen-Guide als Serie, zum 70. Geburtstag des Musikers: Aufnahmen, die man kennen muss. Die Autoren: Lutz Göllner ist Redakteur im Medienressort der Berliner Stadtmagazine „zitty“ und „tip“. Bei einem USA-Aufenthalt hat er 1974 erstmals Springsteen gehört, fühlte sich als Kind und Jugendlicher immer wie ein Loser, bis er merkte: Er selber ist…
Weiterlesen
Zur Startseite