Die Ärzte: Bela B veröffentlicht seinen ersten Roman


Bela B geht nun endgültig unter die Schriftsteller. Im Februar 2019 erscheint sein Romandebüt „Scharnow“ bei Heyne Hardcore. Der Ärzte-Drummer bringt das Buch unter dem Namen Bela B Felsenheimer auf den Markt, also einer Mischung aus seinem bürgerlichen Namen Dirk Albert Felsenheimer und seinem Künstlernamen Bela B.

Die Geschichte, die der vielfach begabte Musiker (Bela B ist auch Schauspieler, Synchron-und Hörbuchsprecher, war Comicbuch-Verleger und hatte eine eigene Radiosendung) vorlegt, könnte skurriler nicht sein – und versucht sich an einer „Beschreibung der deutschen Seele“:

In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, ein mordlustiges Buch richtet blutige Verheerung an, und mittendrin hat ein Pakt der Glücklichen plötzlich kein Bier mehr. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit.

Bela B Felsenheimer: Scharnow jetzt bei Amazon.de bestellen
Scharnow von Bela B Felsenheimer

Der Verlag Heyne Hardcore zum besonderen Highlight im Programm: „In seinem Debütroman sprudelt er über vor originellen Ideen und hat dafür liebenswürdige, aber keineswegs harmlose Figuren erfunden, die dem Leser viel Spaß bereiten.“

Bela B zeigt schon seit einigen Jahren literarische Ambitionen, schrieb bereits das Vorwort zur Lemmy-Kilmister-Biographie „White Line Fever“ und sprach das Hörbuch zu John Nivens „Kill Your Friends“ ein. Zudem veröffentlichte er bereits Kurzgeschichten. Der Autor und Musiker geht 2019 auch auf große Lesetour.

„SCHARNOW IST ÜBER(ALL)“ – LESEREISE 2019

  • 19.03.19 – Dresden – Scheune
  • 20.03.19 – Halle – Objekt 5
  • 21.03.19 – Leipzig – Werk 2
  • 25.03.19 – Erfurt (Location folgt)
  • 27.03.19 – Münster – Cineplex
  • 28.03.19 – Köln (Location folgt)
  • 29.03.19 – Essen – Zeche Carl
  • 31.03.19 – München – Münchner Volkstheater
  • 03.04.19 – Mannheim – Alte Feuerwache
  • 05.04.19 – Berlin – Pfefferberg Theater
  • 08.04.19 – Frankfurt am Main – Mousonturm
  • 09.04.19 – Bremen – Modernes
  • 10.04.19 – Hamburg – Uebel und Gefährlich

Heyne Hardcore


Die Ärzte lesen zur Rettung Berliner Clubs aus Cartoon „Didi & Stulle“

Bela B. und Farin Urlaub von Die Ärzte lesen ohne Rod und - derzeit nicht anders möglich - ohne Live-Publikum im Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem bekannten Cartoon des Berliner Comic-Künstlers Fil, der seit 1997 in der Stadtzeitschrift „Zitty“ zu lesen ist. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt aber: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und derzeit um ihre Existenz kämpfen. https://www.youtube.com/watch?v=-liOAMrpZqo Die ganze Lesung gibt es HIER zu sehen Über die Spendenplattform „betterplace“ können zudem weiterhin Gelder…
Weiterlesen
Zur Startseite