Drei rare Interviews mit Nirvana aufgetaucht


von

Der britische Journalist James Sherry hat drei Interviews online gestellt, die er Anfang der 90er mit den Mitgliedern von Nirvana geführt hat.

In den zum Teil etwas schwer verständlichen Aufnahmen erhalten Fans und geduldige Musik-Archivare einen interessanten Einblick in die aufregendste Zeit der Band vor und nach „Nevermind“.

Im dritten Teil der Interviews erzählt Dave Grohl zum Beispiel, wie Fans ihn plötzlich darum beten, ihre T-Shirts zu signieren. „Ich wollte doch nicht ihre Kleidung ruinieren“, so Grohl, offenbar ehrlich irritiert.

Ebenso seltsam findet der damalige Nirvana-Schlagzeuger, dass Journalisten ihre Musik als „Mischung aus Roxette und Slayer“ bezeichnet hätten. Alle drei Interviews hören Sie hier:

Interview 1: 

Interview 2

Interview 3