Ed Sheeran braucht jetzt erst Mal eine Pause – 18 Monate Auszeit für die Liebe

Rund zwei Jahre lang war der britische Singer/Songwriter Ed Sheeran im Zuge seiner Mega-Tournee überall auf der Welt unterwegs. Am 16. März 2017 spielte er das erste Konzert der „Divide Tour“ in Turin, Italien. Am Montag (26. August 2019) schloss sich der Kreis in Ipswich, England.

280 Konzerte vor rund neun Millionen Zuschauern spielte er in den vergangenen zwei Jahren insgesamt. Dass Sheeran nun erst einmal Zeit zum durchatmen braucht, ist verständlich. Die kommende Zeit wolle der 28-Jährige nutzen, um mehr Zeit mit seiner Frau Cherry Seaborn zu verbringen. Das Paar heiratete im Dezember 2018.

„No. 6 Collaborations Project“ von Ed Sheeran jetzt auf Amazon bestellen

„Es hat etwas bittersüßes. Ich finde es toll, dass ihr alle heute hier seid und wir die Tour in Ipswich beenden. Das wird wahrscheinlich mein letztes Konzert für 18 Monate sein“, so der Brite zu seinem Publikum.  Im Zuge der „Divide Tour“ spielte er einige seiner bislang größten Konzerte, beispielsweise ein Headliner-Set auf dem Glastonbury Festival oder im Wembley Stadion in London. „Kurz bevor ich auf die Bühne gegangen bin, wurde mir gesagt, dass ich vor über neun Millionen Menschen überall auf der Welt gespielt habe. Es ist die größte Tour überhaupt“, erklärte Sheeran am Montagabend.

Sheeran schlägt sogar die Rolling Stones

Mit der Behauptung, er habe „die größte Tour überhaupt“ gespielt, liegt der Sänger gar nicht falsch. Über 775,6 Millionen US-Dollar (circa  699,3 Millionen Euro) nahm er mit über 8,9 Millionen verkauften Tickets ein. Damit hat er Tourneen mit ähnlichem Maßstab von Ikonen wie Madonna, U2, Coldplay und sogar die Rolling Stones überholt.

Im vergangenen Monat (12. Juli) erschien sein neuestes Album „No. 6 Collaborations Project“, auf dem Sheeran sich für jeden einzelnen Titel einen anderen berühmtem Gast aus Pop, HipHop und Cloud einlud. Mit dabei sind unter anderem Justin Bieber, Stormzy, Bruno Mars, Skrillex und Camila Cabello.


PERFORMANCE: Ringo Starr zu Gast bei Jimmy Fallon

Er hat es schon wieder getan: Jimmy Fallon, Moderator der amerikanischen „The Tonight Show“, lädt regelmäßig musikalische Gäste dazu ein, sich mit ihm auf eine Reise in die Vergangenheit zu begeben. Und zwar auf eine ganz besondere Weise. Denn die KünstlerInnen, die gemeinsam mit Fallon ihre größten Hits spielen, tun das auf Kinderinstrumenten. Das sieht nicht nur witzig aus, das klingt auch ziemlich gut. So gut, dass Fallon die Rubrik „Classroom Instruments“ inzwischen seit sieben Jahren regelmäßig in seiner Show unterbringt. Ringo Starr und Jimmy Fallon live im Klassenzimmer Für den aktuellsten Teil der Video-Serie hat Fallon nun endlich auch Ringo…
Weiterlesen
Zur Startseite