Exklusiv: Pete Doherty und Sportfreunde Stiller planen Zusammenarbeit


von

Es sah schon so aus, als würde Pete Dohertys jüngster Deutschlandaufenthalt in Schimpf und Schande enden. Aber nun mündet die Reise doch noch in eine kleine musikalische Sensation: Während der Arbeit am Filmset in Regensburg hat sich Doherty eine neue Begleitband gecastet: die Sportfreunde Stiller! Wie der Rolling Stone aus diversen Quellen rund um die Münchener Indierockszene erfuhr, plant der Londoner Chaosrocker offenbar, das aus Germering stammende Erfolgstrio mit auf seine im April anstehende Deutschlandtour zu nehmen – und möglicherweise auch zu weiteren Konzerten in Großbritannien.

Schon bei Dohertys München-Aufenthalt im November 2009 sollen er, Sportfreunde-Bassist Rüdiger Linhof und Schlagzeuger Florian Weber sich kennengelernt haben. Als der Libertines-Star nun Ende Februar 2011 für die Dreharbeiten des Historienfilms „Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen“ mehrere Wochen lang nach Regensburg kam, seien vor allem an drehfreien Tagen die Kontakte intensiviert worden. So reifte auch der Plan zur Zusammenarbeit.

„Pete und die Sportis, das war spontane Sympathie“, erzählte ein Münchener Clubbetreiber, der nicht namentlich genannt werden will, dem Rolling Stone. „Auch fußballmäßig passte das bestens. Wenn er an freien Tagen nach München kam und sich im Bayrischen Hof einmietete, saßen er und die Burschen die ganze Nacht zusammen und schauten Sportsendungen auf Sky.“ Mindestens einmal habe es Ärger mit anderen Hotelgästen gegeben, die sich durch laute Schlachtgesänge gestört fühlten.

Vergangene Woche habe die Band bei Proben und Aufnahmen in London verbracht, die gemeinsame Livepremiere soll am 11. April beim Doherty-Konzert im Berliner Postbahnhof gefeiert werden. Die Managements von Doherty und den Sportfreunden Stiller wollten die überraschende Nachricht bislang nicht kommentieren – dabei scheint das ungewöhnliche Joint Venture sogar bald auf Platte erhältlich zu sein. Für eine gemeinsame Vinyl-Splitsingle sollen vergangene Woche zwei Stücke aufgenommen worden sein. Doherty sei mit einer englischen Coverversion des Sportfreunde-Hits „Ein Kompliment“ vertreten, den Text soll die aus Deutschland stammende Art-Brut-Bassistin Freddy Feedback ins Englische übersetzt haben. Welchen Doherty-Song die Sportfreunde coverten, war vorab nicht zu erfahren. Die limitierte Single soll es bei den Konzerten und am Record Store Day (16.4.) zu kaufen geben.

Da bleibt nur eine entscheidende Frage offen: Ob Doherty mit seinen neuen Freunden auch deren WM-Hit „54, 74, 90, 2014“ singen wird? Adäquat ins Englische übersetzt würde der ja nur „66“ heißen. Diese Schmach dürfte selbst Pete Doherty zu groß sein.

BEI DIESER MELDUNG HANDELT ES SICH LEIDER UM EINEN APRILSCHERZ.