Search Toggle menu

“Fade To Grey”: Visages Steve Strange ist tot

Steve Strange, der Sänger von Visage, ist tot. Das vermeldet Billboard unter Berufung auf eine Meldung der BBC.

Demnach verstarb der gebürtige Waliser, der mit bürgerlichem Namen Steven Harrington hiess, im Alter von nur 55 Jahren im Schlaf in einem Krankenhaus in Sharm el-Sheikh, Ägypten. Als Todesursache wird ein Herzinfarkt vermutet. Warum Strange im Krankenhaus war, ist bislang nicht bekannt. “Seine Familie, Bandmitglieder und Freunde sind alle geschockt von der plötzlichen Nachricht seines frühen Todes”, sagte ein Sprecher gegenüber der BBC.

Zusammen mit Boy George galt Steve Strange als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der New Romantics. Er trat in David Bowies “Ashes to Ashes”-Video auf und landete mit Visage 1980 den Welthit “Fade To Grey”. Per Twitter kondolierten Freunde wie Billy Idol und Duran Durans Simon Le Bon. Der schrieb: “ I’m very sad to announce that our friend Steve Strange has died in Egypt today. He was the leading edge of New Romantic. God Bless him.

Das Video zu „Fade To Grey“ seht Ihr hier:


Ausstellung: „Daring to Dream. 50 Jahre Hipgnosis“: Fotodesign und Album-Cover-Art von Aubrey Powell und Storm Thorgerson

Jeder, der Rockmusik hört, kennt die Albencover: die Pyramide, die Kuh, der Handschlag des brennenden Mannes, das Kraftwerk, die nackten, auf den Steinen kletternden Kinder. Für Bands wie Pink Floyd, Led Zeppelin, AC/DC, ELO oder 10cc erschuf die Designerschmide Hipgnosis zwischen 1968 und 1983 legendäre Plattenhüllen, die unser ästhetisches Verständnis von Musikpräsentation verändert haben. Wer an Pink Floyd denkt, hat die Pyramide vor schwarzem Hintergrund im Sinn. Ob Collagen oder (verfremdete) Fotos, die Cover der Briten von Hipgnosis, die die Verpackungen oft ohne Band- oder Werktitel anfertigten, trugen aich wesentlich zum Ruhm der Musikkünstler bei. Eine neue Ausstellung in der…
Weiterlesen
Zur Startseite