Formel 1: Daft Punk als Crewmitglieder und Boxenstopp-Bastelei


von

Ihre Konterfeis zierten beim Großen Preis von Monaco nicht nur das Rennauto von Fahrer Romain Grosjean, Daft Punk mischten sich anscheinend auch persönlich unter die anderen Helmträger „ihres“ Formel-1-Teams Lotus. Auf einem auf Twitter veröffentlichten Foto sieht man die beiden Musiker vom Balkon herab einen Boxenstop überwachen. Dazu passend postete der britische Rennstall eine Anleitung, mit der man sich die zwei Daft-Punk-Rennfahrer selbst zusammenbasteln kann.

Bereits im März war bekanntgegeben worden, dass die Plattenfirma Columbia dieses Jahr mit dem Lotus-Rennstall zusammenarbeiten würde, nicht aber in welcher Form. Kurz vor dem Rennen waren im Internet Motorsport-Videos mit Daft Punk aufgetaucht – in einem schreiten die beiden Roboter so verchromt wie cool auf einen mit Daft-Punk-Logo lackierten Rennwagen zu, während im Hintergrund der überbordende Schlußteil ihres neuen Tracks „Giorgio by Moroder“ zu hören ist.

Viel Glück hat ihr Motto „Get Lucky“ dem Auto übrigens nicht gebracht: Fahrer Romain Grosjean wurde nach einer vermeintlich absichtlichen Kollision für das nächste Rennen am 9. Juni in Kanada um zehn Startplätze zurückversetzt.

🌇Bilder von "Daft Punk in Bildern: von ‚HOMEWORK‘ bis ‚RANDOM ACCESS MEMORIES‘:" jetzt hier ansehen