Spezial-Abo
Highlight: Todesursache Freddie Mercury: Woran starb der Queen-Sänger?

Gabi Delgado (DAF): Fragen zur Todesursache

Wer vermeldete den Tod von Gabi Delgado?

Delgados DAF-Kollege Robert Goerl war der Erste, der den Tod seines Freundes bekannt machte. Am Montag, 23. März, schrieb er:

Auch auf der offiziellen DAF-Facebook-Seite wurde der Tod vermeldet:

Wann starb Delgado?

Gabriel Delgado López, wie der DAF-Sänger eigentlich hieß, verstarb demnach entweder am Sonntag (22. März) oder am Montag (23. März). Der Tod sei, wie DAF vermeldeten, „überraschend“ eingetreten.

Was ist die Todesursache des DAF-Sängers?

Die Todesursache des 61-jährigen ist – noch – nicht bekannt gegeben worden. Diese Seite wird dementsprechend aktualisiert.

Wann gab es zuletzt etwas von Delgado solo zu hören?

Auf seiner offiziellen Facebook-Seite datiert der jüngste Eintrag auf den 03. Februar 2018, ist also mehr als zwei Jahre alt. Der Musiker teilte darin eine Playlist auf Mixcloud:

Was unternahmen DAF zuletzt?

Das letzte Konzert datierte laut Facebook auf den 07. Dezember in Malmö, am 28.3. hätte es in Stockholm weitergehen sollen (dass die Konzerte wegen der Corona-Pandemie stattgefunden hätten, ist unwahrscheinlich). Im Mai wären DAF wieder in Deutschland aufgetreten:

  • 07.12.2019 S-Malmö, Inkonst @ electriXmas 2019
  • 28.03.2020 S-Stockholm, Slaktkyrkan
  • 16.05.2020 D-Oberhausen, Turbinenhalle @ New Waves Day 2020
  • 14.11.2020 D-Berlin, Astra Kulturhaus

 

Weitere Highlights


Das ist DAF: Kebabträume und Provokation um jeden Preis

Mit atemberaubender Geschwindigkeit (drei Alben in nur 20 Monaten) filterten Gabi Delgado und Robert Görl als DAF Anfang der 80er-Jahre die widersprüchlichen musikalischen, modischen, künstlerischen Trends ihrer Zeit und verpackten sie mit selbstverliebten Posen und derbem Humor (der ihren Epigonen, wie sie gern betonen, stets abging). Den Klang von Punk fanden beide kümmerlich, doch die Attitüde gefiel ihnen. Vielleicht weil es den Musikern schlicht um Provokation ging. Es folgten hedonistische Dada-Slogans („Tanz den Mussolini!“), die absurdesten Songtitel der deutschen Musikgeschichte („Kebabträume“), ein irrsinniges Spiel mit verfemten Symbolen sowie eine klare Arbeitsaufteilung: Delgado flirtete mit den Leerstellen der deutschen Sprache, und Görl…
Weiterlesen
Zur Startseite