„Habe damit nichts zu tun“: Marilyn Manson gibt Statement zum Vergewaltigungs-Video mit Lana Del Rey ab


von

Es ist einer der Aufreger der Woche: Im Netz war ein Video aufgetaucht, das der „Hostel“-Regisseur Eli Roth angeblich für die so genannte „Sturmgruppe“ angefertigt hatte. Zu sehen sind darin auch Marilyn Manson und Lana Del Rey. Die Sadcore-Sängerin war für einige Monate mit Manson liiert. Eigentlich sollte das Video unter Verschluss gehalten werden, weil die dargestellten Szenen zu gewalttätig waren. Unter anderem ist auch eine angedeutete Vergewaltigung von Del Rey zu sehen.

Nun hat sich das Management des Musikers geäußert und jede Beteiligung Mansons abgestritten: „Manson hat diesen Film weder gemacht noch Regie geführt. Es handelt sich auch nicht um ein Musikvideo von Marilyn Manson oder um ein Video, das Musik von ihm verwendet. Es muss sich wohl um ein Fan-Video handeln, das Videomaterial von Manson und Lana Del Rey miteinander vermischt.“

„Billboard“ erklärt dazu, dass es sich jeweils um Einzelszenen aus den Clips zu „No Reflection“ und „Slo-Mo-Tion“ handeln könnte.

In einem Interview mit Larry King aus dem letzten Jahr hatte Torture-Porn-Regisseur Roth erklärt, dass der Clip zu verstörend gewesen sei, um ihn öffentlich zu machen. Sehr wahrscheinlich bezog er sich nicht auf den nun im Netz zugänglichen Kurzfilm, sondern auf einen kompletten, eigens für Manson angefertigten Clip.