Highlight: Das sind die 50 besten deutschen Alben aller Zeiten

Sensation: Herbert Grönemeyer beim Anti-Nazi-Festival „Jamel rockt den Förster“

Die Toten Hosen, Die Ärzte – und jetzt Herbert Grönemeyer. Der Superstar führte bei „Jamel rockt den Förster“ die Tradition fort, dass ein hochkarätiger Gast dort einen Secret Gig gibt.

Vor rund 1.000 Zuschauern trat der 62-jährige Musiker auf. Moderator Bela B kündigte ihn salopp mit den Worten „der Superstar aus deutschen Landen“ an:

Seit 2007 veranstalten Horst und Birgit Lohmeyer im am Waldrand gelegenen Forsthof im Wismarer Umland ihr Anti-Rechts-Festival. Das Dorf Jamel, das lediglich 50 Einwohner zählt, hat in den vergangenen Jahren als Heimstätte von Rechten traurige Berühmtheit erlangt. Eine NPD-Größe lebt dort, es gab Treffen von Neonazis sowie Verschandelungen des Ortes, die an abscheuliche NS-Vergangenheit erinnern sollten.

Die Lohmeyers, für ihr Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und für Zivilcourage mit einigen Preisen ausgezeichnet, kämpfen gegen Rechts. Sie lassen sich auch von Brandstiftung (eine ihrer Scheunen ging 2015 in Flammen auf) nicht von ihrem Einsatz abbringen – und ihre Taten finden immer mehr Gehör.

„Rockmusik für Demokratie und Toleranz“

Das Open-Air-Festival unter dem Motto „Rockmusik für Demokratie und Toleranz“ holt auch in diesem Jahr (24.+25. August) Bands der regionalen und überregionalen Musikerszene auf die große Waldbühne. Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider hat die Schirmherrschaft über das Festival übernommen, seit 2016 auch die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, Manuela Schwesig.

Video: Grönemeyer in Jamel

https://twitter.com/betterplace_org/status/1033063295585067009?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1033063295585067009&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.musikexpress.de%2Fherbert-groenemeyer-jamel-rockt-den-foerster-2018-1107172%2F


Video: Donots veröffentlichen neue Single „Willkommen Zuhaus (Jamel Benefiz)“

Mit der neuen Single „Willkommen Zuhaus“ haben die Donots eine Hommage an das kleine Dorf Jamel in Mecklenburg-Vorpommern, das über die Jahre hinweg unter dem Begriff „Nazidorf“ zu trauriger Berühmtheit gelangte. Ein Großteil der Bewohner der kleinen Gemeinde sind Teil eines Siedlungsprojekts mit dem Ziel der Errichtung eines „nationalistischen Musterdorfs“ – allerdings ist Jamel auch das Zuhause von Birgit und  Horst Lohmeyer. Das Ehepaar wollte sich den Rechtsruck nicht bieten lassen und treten seit 2007  mit Festival „Jamel rockt den Förster“ in Jamel für mehr Weltoffenheit und Toleranz ein. DONOTS - „Willkommen Zuhaus“ https://www.youtube.com/watch?v=ZKASlup8COM Künstler wie Die Toten Hosen, Die Ärzte…
Weiterlesen
Zur Startseite