Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Hoax-Opfer Axl Rose: Hey, ich bin nicht tot!

Kommentieren
0
E-Mail

Hoax-Opfer Axl Rose: Hey, ich bin nicht tot!

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Mittwoch (03. Dezember) zirkulierte im Netz die Meldung, dass Axl Rose im Alter von 52 Jahren tot in West-Hollywood aufgefunden worden sei. Natürlich handelte es sich um einen so genannten death hoax – eine absichtlich im Internet platzierte Falschmeldung eines Todesfalls.

Der Guns-‘N-Roses-Frontmann nahm die Nachricht mit Humor und informierte seine 862.000 Follower auf Twitter: “Wenn ich nun wirklich tot bin, muss ich dann noch Steuern zahlen?”

Auch auf der offiziellen Facebook-Seite der Band verwies ein Post auf die angeblich von MSNBC verbreitete Meldung. Zu sehen war ein Bild mit dem Sänger, das ParadiseCity.com anpries – eine interaktive Community für Fans von Guns ‘N Roses -, verbunden mit den Zeilen: “Ha! Sie sagen, ich bin tot. Mal wieder. Wartet, was? WTF? Es ist nur ein Scherz. Jungs. Klinkt euch bei ParadiseCity.com ein.”

Rose ist in guter Gesellschaft: Auch Jon Bon Jovi, Gotye, Chris Brown und Usher wurden in den letzten Monaten online für tot erklärt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben