Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Holger Czukay ist tot: Er starb im Can-Studio


von

Holger Czukay ist tot. Der Kölner Musiker und Mitgründer der Band Can wurde am Dienstag (5. September) leblos im „Can“-Studio in Weilerswist aufgefunden, das er zuletzt als Wohnung nutzte. Czukay wurde 79 Jahre alt.

Die Todesursache ist noch unbekannt, ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Laut  Kölner „Express“ ermittele die Kriminalpolizei.

🌇Bilder von "Die Toten 2017" jetzt hier ansehen

Der Arzt sei gerufen worden, weil Bauarbeiter auf dem Gelände Czukay seit Tagen nicht gesehen hätten. Der Bassist starb kurze Zeit nach dem Tod seiner Frau Ursula. Sie starb am 28. Juli, an ihrem 55. Geburtstag.

 Krautrock-Legenden Can

Bassist und Elektronik-Spezialist Holger Czukay gründete Can 1968 gemeinsam mit Irmin Schmidt. Die Kollegen Michael Karoli und Jaki Liebezeit verstarben 2001 bzw. im Januar 2017.

Czukays letzte Album-Veröffentlichung war 2007 „21st Century“, mit Ursa Major.

ROLLING-STONE-Nachruf auf Holger Czukay:

Brian Rasic Getty Images

Song des Tages: The Beatles - „A Hard Day's Night“

Der Ausbruch einer 12-saitigen Gitarre scheint das Chaos und die Euphorie der Beatlemania noch einmal wiederbeleben zu wollen. Das Strahlen in diesem Akkord, die mit Händen greifbare Begeisterung der Band und die im Titel angesprochene physische Erschöpfung machen "A Hard Day's Night" zu einem Mini-Film, der den meteorhaften Aufstieg der Beatles noch einmal Revue passieren lässt. "Damals waren es vor allem die Intros und die Abschlüsse eines Songs, um die ich mich vorrangig kümmerte", sagt George Martin. "Wir brauchten einen Knalleffekt, damit man sofort in den Song gesogen wurde." Bei den Proben spielte Lennon mit einigen Akkorden herum, um den…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €