aktuelle Podcast-Folge:

Highlight: Gewitter und Unwetter beim Festival: So verhalten Sie sich richtig!

Hurricane 2019: So wird das Wetter auf dem Festival

Mit einem starken Line-Up beeindruckt das diesjährige Hurricane-Festival (21. Juni- 23. Juni), die Vorfreude bei den Besuchern steigt. Unter anderem sind Bands wie Tame Impala, Macklemore, die Foo Fighters und The Cure mit dabei. Doch eine wichtige Frage entscheidet darüber, ob das Festival zum vollen Erfolg, oder zur nassen Angelegenheit wird: Spielt auch das Wetter mit?

Hurricane 2019: Wie wird das Wetter am Freitag?

2019 sieht es in Scheeßel nach gutem Hurricane-Wetter aus. Gleich zu Festivalbeginn am Freitag (21. Juni) wird es sonnig und bei milden Temperaturen um 21 Grad kann vorerst entspannt gefeiert werden. Am Abend wird es aber etwas bedeckter und auch einzelne Schauer sind nicht ausgeschlossen. Mit starkem Regen muss allerdings nicht gerechnet werden.

„Currents“ von Tame Impala auf Amazon bestellen

Hurricane 2019: Wie wird das Wetter am Samstag?

Am zweiten Festivaltag (22. Juni) wird es angenehm warm bei Temperaturen bis zu 24 Grad. Es bleibt leicht bewölkt, doch der Deutsche Wetterdienst geht von einer geringen Niederschlagswahrscheinlichkeit aus. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kann es allerdings bei Temperaturen um 9 Grad kühler werden – entsprechende Kleidung also nicht vergessen.

Hurricane 2019: Wie wird das Wetter am Sonntag?

Die letzten Stunden in Scheeßel werden dann noch einmal so richtig angenehm. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist verschwindend gering und es wird bei entspannten 24 Grad nicht zu heiß. Perfektes Wetter also, um ein hoffentlich trockenes Festival-Wochenende ausklingen zu lassen.

Weiterlesen

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

ROLLING STONE im August 2019 - Titelthema: Woodstock

Inhalt der August-Ausgabe Woodstock: Drei Tage im August Vor 50 Jahren fand das berühmteste Festival aller Zeiten statt, ein Hippie-Happening sondergleichen. Was blieb vom Mythos übrig? Von Frank Schäfer Sleater-Kinney: Das Ende vom Anfang Sie nahmen mit St. Vincent ein ­Album auf, entdeckten sich selbst – und verloren ihre Schlagzeugerin Von Maik Brüggemeyer Quentin Tarantino: König von Hollywood Der Regisseur zeigt in seinem neunten Film die letzten unschuldigen Tage Hollywoods – bevor die ­Manson-Morde alles veränderten Von Patrick Heidmann Marika Hackman: Niemandes Spielzeug Sie schreibt radikale Songs über den weiblichen Körper, über Lust und Sex. Ein Treffen mit einer Frau, die…
Weiterlesen
Zur Startseite