Jan Böhmermann gewinnt Deutschen Fernsehpreis – und widmet ihn der ZDF-Rechtsschutzversicherung


von

Jan Böhmermann ist der Satiriker der Stunde. Jedenfalls gelang es keinem Komiker im letzten Jahr, mit den eigenen Sprüchen und Aktionen so viel Aufmerksamkeit zu erzeugen wie dem „Neo Magazin Royale“-Moderator. Sein „Erdogan-Gedicht“ wurde sogar zum Anstoß einer kleinen Staatsaffäre zwischen der Türkei und Deutschland.

Wohl auch deshalb (weil Comedy für einen Moment wieder so etwas wie ein Fünkchen von Relevanz gewonnen hat) erhielt Böhmermann am Donnerstag (02. Februar) bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises wie auch schon im vergangenen Jahr erneut eine Trophäe in der Kategorie „Beste Unterhaltung Late Night“. Der 35-Jährige setzte sich mit seinem Format gegen die Shows „Luke – Die Woche und ich“ mit Luke Mockridge und „Pussy Terror TV“ mit Carolin Kebekus durch.

Jan Böhmermann fühlt sich unter TV-Prominenz (wie hier Veroica Ferres) sichtbar wohl
Inwzischen kann Jan Böhmermann auch wieder lachen – und fühlt sich unter TV-Prominenz (wie hier Veronica Ferres) sichtbar wohl

Vom Schmähgedicht zur Staatsaffäre

Seine Dankesrede nutzte Böhmermann demütig, um sich für die Hilfe seines Senders in der Erdogan-Affäre zu bedanken: „Wir widmen den Preis der Rechtschutzversicherung des ZDF.“ Der Comedian musste sich nach der Ausstrahlung der Sendung mit dem so genannten Schmähgedicht über Recep Tayyip Erdogan 2016 mit zahlreichen Protesten auseinandersetzen – und geriet auch juristisch in die Schusslinie. Neben Dutzenden privaten Anzeigen wegen Beleidigung klagte auch Erdogan als Privat- und Staatsmann. Die Mainzer Staatsanwaltschaft hat das Verfahren inzwischen bereits eingestellt.

Jan Böhmermann in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“
Jan Böhmermann in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“

Beim Deutschen Fernsehpreis wurden Preise in mehr als 20 Kategorien verliehen. Zum ersten Mal seit Jahren gab es keine Live-Übertragung im TV (stattdessen eine 45-minütige Zusammenfassung im ZDF am späten Abend. „Bester Fernsehfilm“ wurde das Patchworkdrama „Familienfest“. Als beste Serie wurde  die Vox-Reihe „Club der roten Bänder“ ausgezeichnet. Die Produktion heimste den gläsernen Obelisken auch schon im letzten Jahr ein.

Andreas Rentz Getty Images
YouTube