Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

So viel Niveau muss sein: Jan Böhmermann lässt Tierpenisse raten

Kommentieren
0
E-Mail

So viel Niveau muss sein: Jan Böhmermann lässt Tierpenisse raten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die letzten Wochen standen für Jan Böhmermann ganz im Zeichen von „Wetten, dass..?“. Ob nun geglückte oder verhunzte Hommage, auf „Neo Magazin Royale“-Niveau befand sich das Experiment eher nicht. In der ersten Sendung nach der Show-Dino-Parodie war der Moderator dann am Donnerstag (27. Oktober, ZDFNeo) erst einmal nachdenklich.

So soll es sich um eine einmalige Aktion gehandelt haben, auch habe er keine ernsthaften Ambitionen, sich als Nachfolger von Lanz und Reinkarnation von Thomas Gottschalk für eine Neufassung von „Wetten, dass..?“ zu bewerben. Zu wohl fühle er sich in seiner Nische, sagte Böhmermann.

Lachen über Tierpenisse

Die versuchte er in seiner aktuellen Sendung dann auch gleich „niveauvoll“ zu nutzen. Mit Studiogast Katrin Bauerfeind führte er ein munteres Gespräch über…Penisse. Die Moderatorin und Buchautorin, selbe Generation wie der Satiriker und auf ähnlichem Humor-Level, ließ sich das Gespräch gefallen. Der 35-Jährige zur Begründung über das ungewöhnliche Thema: Wenn der Frauenanteil in einer Runde eine gewisse Größe erreicht habe, drehe sich das Gespräch automatisch um das männliche Geschlecht.

Das Spiel, das die Redaktion für den Abend gewählt hatte, nannte sich „Duck Pick“. Immer wieder wurden Fotos von Tierphalli gezeigt. Böhmermann und Bauerfeind sollten dann erraten, um welches Tier es sich handelt. Als Gewinn wurde ein waschechtes Kaninchen ausgelobt. Natürlich errieten die beiden TV-Köpfe unter heftigem Lachen nicht, wie der Penis einer Fledermaus oder eines Erpels aussieht. Immerhin gelang es Bauerfeind, das Geschlechtsteil eines Krokodils richtig einzuordnen.

Dann gab es auch noch ein menschliches Geschlechtsteil zu sehen

Damit das Spiel nicht gänzlich ins Animalische abglitt, wurde zum Schluss noch ein menschlicher Penis gezeigt. Auch der bekam eine entsprechende Zuordnung. Zu sehen ist das Kuriositätenkabinett auch am Freitag (28. Oktober) gegen Mitternacht im ZDF.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben