John Fogertys ‚Wrote A Song For Everyone‘: Selbstreferenz mit Foo Fighters


von

Mit „Wrote A Song For Everyone“ knüpft Fogerty an ganz alte und nicht ganz so alte gute Zeiten an. Das neue Album enthält mit Songs wie „Fortunate Son“ und „Bad Moon Rising“ freilich große Nummern aus seinen Tagen als Frontmann bei CCR. Andererseits holte sich Fogerty, der dieses Jahr 68 wird, nach dem Country-Rock-Album „The Blue Ridge Rangers: Rides Again“ von 2009 die Foo Fighters ins Studio. So lässt sich die schöne Zeit, die er in der kurzlebigen Supergroup „The Sound City Players“ verbracht hatte, auf Platte verewigen.

Weiterhin mit dabei sind u.a. R&B-Sängerin Jennifer Hudson, Southern-Rock-Hopper Kid Rock und die Jungs von My Morning Jacket. Neu sind Stücke wie „Mystic Highway” und „Train of Fools”, die ohne Support auskommen.

John Fogerty veröffentlichte 1973 nach dem Aus von CCR seine erste Soloplatte „The Blue Ridge Rangers“. 1993 wurden CCR in die Rock ’n Roll Hall Of Fame aufgenommern. Fogerty weigerte sich damals, mit den anderen Bandmitgliedern aufzutreten. Derzeit schreibt er an seinen Memoiren.

🌇Bilder von "Die 100 besten Sängerinnen und Sänger aller Zeiten" jetzt hier ansehen