Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Joy Division: Fans sammeln Geld um das Haus von Ian Curtis in ein Museum zu verwandeln

Kommentieren
0
E-Mail

Joy Division: Fans sammeln Geld um das Haus von Ian Curtis in ein Museum zu verwandeln

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

77 Barton Street in dem britischen Macclesfield ist für Fans von Joy Division eine denkwürdige Adresse. Hier lebte Ian Curtis, der Frontmann der Band, hier nahm er sich 1980 auch das Leben.

Laut „NME“ soll das auf 115.000 Pfund (156.000 Euro) geschätzte Gebäude nun verkauft werden. Doch das wollen Anhänger der Band verhindern. Sie sammeln Geld, um aus dem Haus ein Museum zu machen. Initiator Zak Davies möchte gar 150.000 Pfund sammeln. Momentan ist man mit den bisher eingegangenen knapp 1000 Pfund jedoch davon weit entfernt.

Doch Davies scheint zuversichtlich zu sein, die Summe innerhalb der nächsten 41 Tage aufzubringen und tritt leidenschaftlich für sein Projekt ein: „Ian Curtis hat das Leben so vieler Menschen beeinflusst. Nun wird seine letztes Zuhause und der Platz in Macclesfield verkauft. Und ehe es von irgendwelchen Bauträgern erstanden oder zu einem Bauprojekt wird, sind wir der Meinung, dass ein Platz mit einer solchen kulturellen Bedeutung von einem so wichtigen Mann es verdient, zu einem Museum gemacht zu werden, sodass Joy-Devision-Fans aus allen Ländern hierher kommen können, um ihren Respekt zu zollen und etwas über Ian Curtis zu lernen.“

Davies ergänzt, dass eine Spende Joy Division und Ian Curtis über viele weitere Generationen am Leben hält und einen Nationen-übergreifenden Gemeinschaftsort für Anhänger der Musik schafft.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben