Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Kurt Cobain: “Montage Of Heck” kommt auch ins Kino

Kommentieren
0
E-Mail

Kurt Cobain: “Montage Of Heck” kommt auch ins Kino

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Marley, Cobain, Elvis – so könnten tote Musiker heute aussehen

Wie es aussieht, könnte “Montage Of Heck”, die vom Pay-TV-Sender HBO und Frances Bean Cobain produzierte Doku über das Leben von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain, doch in einigen Kinos zu sehen sein. In den USA wird der von Brett Morgen inszenierte Film, in dem viele bisher unveröffentlichte Homevideo-Aufnahmen zu sehen sein werden, nach der Premiere auf HBO am 05. April in vielen Kinos des Landes gezeigt.

Ebenfalls angekündigt wurde, dass “Montage Of Heck” in insgesamt 72 anderen Ländern anlaufen wird, darunter auch Deutschland. Auf dem SXSW-Festival sagte Regisseur Morgen: “In 90 Tagen wird die ganze Welt den Film zu Gesicht bekommen.”

In Deutschland ist bisher nur Cinemaxx an Bord. Die Kinokette bietet derzeit die Möglichkeit, Karten im Vorverkauf für die Präsentation der Doku am 09. und 10. April zu erwerben. Ab 28. Mai ist die Dokumentation auch auf DVD erhältlich.

“Montage Of Heck”, benannt nach einem Mixtape von Kurt Cobain, feierte seine Premiere auf der diesjährigen Berlinale. Ein erster Trailer zeigte, dass es in dem Film nicht nur seltene Aufnahmen aus der Kindheit und dem Familienleben des Sängers zu sehen gibt, sondern auch animierte Sequenzen, die schildern sollen, was bisher nur aus Tagebüchern und Notizen bekannt ist. Außerdem wird ein 12-minütiger, unveröffentlichter Song von Nirvana zu hören sein.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel