Lindemann: Unzensiertes Sex-Video zu „Platz Eins“ gibt’s nur auf einer Porno-Seite


von

Till Lindemanns neues Video zur Singe „Platz Eins“ hat für einen neuen Skandal gesorgt: Der Clip enthält derart explizite Sexzenen, dass die unzensierte Version nur auf einer Pornoseite namens „Visit-X“ zu sehen ist.

>>> Alle Fakten und Gerüchte zu „Platz eins“ hier!

Lindemann befriedigt darin eine junge Frau mit einem Dildo, empfängt Oralsex und hat Geschlechtsverkehr mit mehreren Frauen.

40 freiwillige und einige professionelle Pornodarsteller, berichtet „Bild“, wirkten bei dem Clip an den 15 Drehtagen mit.

Lindemann

Lindemann ist derzeit neben Rammstein auch mit seinem Solo-Projekt erfolgreich unterwegs. Gemeinsam mit Peter Tägtgren ist der Sänger unter dem Bandnamen Lindemann auf Tour, nachdem 2019 mit „F & M“ das zweite Album erschien. Nun erschien mit „Platz 1“ eine weitere Single-Auskopplung und dazu gibt es direkt ein weiteres Video in typischer Lindemann-Ästhetik. Horror-, Gore-, und Porno-Elemente wechseln sich ab, während Till Lindemann in verschiedenen absurden Szenarien und Zuständen zu sehen ist.

Am Dienstag (04. Februar) spielten Lindemann in der Swiss Life Hall in Hannover ihr erstes Konzert in Deutschland. Mittlerweile ist davon schon einiges an Videomaterial auf YouTube zu sehen.

„Platz 1“ von Lindemann auf YouTube:


zum Beitrag auf YouTube