Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

„Mein bester Feind“: Joko und Klaas testen in neuer Show wahre Freundschaften

Kommentieren
0
E-Mail

„Mein bester Feind“: Joko und Klaas testen in neuer Show wahre Freundschaften

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bislang hatten Joko und Klaas sich vor allem gegenseitig gequält. Nun scheinen sie andere Opfer gefunden zu haben. In der neuen Show „Mein bester Feind“ (Pro Sieben) testen die beiden Spaßkanonen Freundschaften …bis aufs Blut oder bis jemand weint.

Die Sendung baut auf der Devise auf: „Ich mache es nicht für mich, sondern für meinen besten Freund“. Ein Kandidat muss dabei Aufgaben für den besten Freund erfüllen und kann dabei nur kleine Gewinne, zum Beispiel einen Fernseher, für den anderen gewinnen. Die scheinbar unverhältnismäßigen Preise sind Teil des Sendekonzepts: „Wir haben ganz bewusst keine dollen Gewinne in den ersten Herausforderungen in Aussicht gestellt, weil es uns echt um den Test der Freundschaft und darum geht, füreinander da zu sein“, sagt Klaas.

In einer zweiten Challenge winkt dem Freund des Kandidaten dann immerhin ein Porsche. Doch dafür muss zunächst einmal das eigentliche Abenteuer bestanden werden. Dabei handelt es sich unter anderem um eine Fahrt auf dem Dach eines Sportwagens, eine Tattoowierung eines krakeligen absurden Motivs oder auch eine spontane Rap-Diss-Performance bei Kollegah. Joko erklärt, dass dieses Format, in dem er die Mutproben nur als Außenstehender beobachtet, ganz andere Gefühle in ihm auslöst, als die Sendungen, in denen er und Kollege Klaas sich selbst beweisen müssen:„Wenn Klaas die Challenges bei ‘HalliGalli’ oder ‘Duell um die Welt’ bestehen musste, hatte ich keine Emotionen. Bei den Kandidaten jetzt schon!“

Am 6. Dezember und 3. Januar können Zuschauer dann ihren Emotionen freien Lauf lassen und den Kandidaten die Daumen drücken – oder sich an deren Leid erlaben.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben