Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Metallica: „Black Album“ feiert Comeback in den Charts


von

Dass Metallicas selbstbetiteltes fünftes Album, häufig das „Black Album“ genannt, einen legendären Status nicht nur für die Band hat, ist unbestreitbar. Nun haben Metallica erneut bewiesen, wie erfolgreich die Platte war: Fast 29 Jahre nach der Veröffentlichung ist die LP jetzt wieder in die Billboard-200-Charts eingestiegen.

Innerhalb der letzten Woche wurde „The Black Album“ über 6.000 Mal verkauft, wovon ein Drittel tatsächlich Albumkäufe waren.

Über 11 Jahre in den Charts

Insgesamt 6.409 Mal wurde das Album gekauft – Streaming- und Albumkäufe zusammengerechnet. 2.235 Einheiten davon waren reine Albumkäufe. Derzeit stehen sie auf Platz 200 – immerhin in der bereits 580. Woche, das sind über 11 Jahre. Ob die zahlreichen Metallica-News der vergangenen Wochen für die rasante Anstiegszahl gesorgt haben?

Nicht nur verkündete die Gruppe das Erscheinen des Live-Albums „S&M2“, das gemeinsam mit dem Orchester San Francisco Symphony aufgenommen wurde, es gibt noch auch noch weitere Live-News von Metallica. Anfang des Monats (07.August) teilten die Mitglieder ein Video von einer gemeinsamen Probe. Denn am 29. August werden sie, trotz Corona, ihr erstes Live-Konzert dieses Jahr spielen. Zuschauer wird es vor Ort zwar nicht geben können, dafür wird die Show auf Leinwänden überall in Amerika übertragen werden, vor denen dann per Drive-In an dem Spektakel teilgenommen werden kann.

Doch nicht nur was die Live-Musik betrifft, gibt es Neuigkeiten. Wie Lars Ulrich kürzlich verriet, arbeiten Metallica derzeit über Zoom an einem neuen Album. Vielleicht ist es die Aussicht auf neue Musik, die die amerikanische Bevölkerung dazu bewogen hat, das „Black Album“ wieder in die Top-200 zurück zu katapultieren.


Rolling Stones erobern UK-Charts mit „Goats Head Soup“

Es war ein knappes Rennen. Aber Mick Jagger und Kollegen holen sich im letzten Moment mit ihrer Neuauflage des Albums „Goats Head Soup“ Platz eins der UK-Alben-Charts. Am 4. September 2020 wurde die Platte in überarbeiteter Klangqualität und mit Bonusmaterial (u. a. drei bislang unveröffentlichten Songs) neu veröffentlicht. „Goats Head Soup“ überholte mit einem Vorsprung von nur 800 Verkäufen das Album „Zeros“ des englischen Songwriter Declan McKenna, der Marktführer unter der Woche war. Die Rolling Stones haben jetzt 13 Nummer-Eins-Alben, einschließlich der Erstveröffentlichung dieses Werks von 1973. Damit sind sie im UK mit Elvis Presley und Robbie Williams gleich auf.…
Weiterlesen
Zur Startseite