Motörhead: Mikkey Dee beklagt ungerechte „Rock & Roll Hall of Fame“-Nominierung

Motörhead-Drummer Mikkey Dee ist der Meinung, dass es „absolut falsch“ sei, dass sowohl er als auch Gitarrist Phil „Wizzo“ Campbell bei der Nominierung der Band für die „Rock & Roll Hall of Fame“ nicht anerkannt wurden.

Die in Großbritannien gegründete Gruppe gehört zu der Auswahl an Künstlern, die 2020 für die Aufnahme in die Hall of Fame nominiert wurden, darunter Depeche Mode, Kraftwerk und Todd Rundgren.

Motorhead 1980: Sie waren besonders wegen ihres Einflusses auf Heavy Metal Bands bekannt

Es ist das erste Mal, dass Motörhead nominiert wurden, doch wenn ihnen der Eintritt gelingt, werden nur die drei frühen Mitglieder der ursprünglichen Besetzung der Band – Ian „Lemmy“ Kilmister, „Fast“ Eddie Clarke (der die Band 1982 verließ) und Phil „Philthy Animal“ Taylor (der 1984 ging, und 1987 bis 1992 wiederkehrte) – aufgenommen.

„Haben Motörhead zu dem gemacht, was es heute ist“

Dee, der von 1992 bis zu Lemmys Tod im Jahr 2015 bei Motörhead spielte, hat nun in einem Interview mit „Billboard“ über die Nominierung gesprochen. Der 55-jährige sagte, dass bereits wegen des „Einflusses auf Tausende von Bands“ eine Nominierung gerechtfertigt sei und ein Ausschluss von Campbell und ihm „total falsch“ vorkomme. „Ich weiß, dass auch Phil sehr enttäuscht ist“, sagte Dee. „Wir halten die Fahne seit 25 Jahren hoch und haben Motörhead tatsächlich zu dem gemacht, was es heute ist. Von 40 Jahren haben wir 25 zusammen verbracht.“ Der Schwede erklärte weiter: „Ich denke, es ist ein Muss. Phil und ich müssen teilnehmen – und dort natürlich auch spielen. Es wäre mir eine große Ehre.“

Fin Costello Redferns

Judas Priest: Gitarrist schießt gegen die Rock and Roll Hall of Fame

Die Rock and Roll Hall of Fame hat kürzlich ihre Neu-Mitglieder aus diesem Jahr bekannt gegeben. Mit dabei sind unter anderem Whitney Houston, Depeche Mode und die Nine Inch Nails. Eine Band, die es erneut nicht geschafft hat, sind Judas Priest. Sehr zum Ärger von Gitarrist Richie Faulkner. Der machte seinem Unmut auf Twitter Luft und schießt verbal gegen die Hall of Fame. Ein Fan fragte sich auf Twitter, wieso Musiker wie der Rapper Notorious B.I.G. oder oben genannte aufgenommen werden, die Heavy-Metal-Band Judas Priest dagegen nicht. Faulkner nahm die Frage auf und richtete deutliche Worte an die Hall of…
Weiterlesen
Zur Startseite