Depeche Mode, Kraftwerk, Motörhead: Nominiert für die Rock and Roll Hall of Fame

16 Künstler/innen und Bands sind für die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame 2020 nominiert worden. Darunter Depeche Mode, Kraftwerk, Motörhead, T. Rex und Whitney Houston. Im Januar werden die Gewinner verkündet, am 02. Mai erfolgt die Zeremonie.

Jeder Musiker, der vor mindestens 25 Jahren sein Debüt herausgebracht hat, kann für die Nominierungsliste zugelassen werden. Neben einem Gremium können auch Fans über die Sieger abstimmen. Vielleicht kommen diesmal ja gerade für Depeche Mode genügend Stimmen zusammen – die Band ist nach 2017 und 2018 zum dritten Mal in Folge nominiert.

Alle Nominierten für die Rock and Roll Hall of Fame

Phil Campbell (l.) spürt noch immer den Geist seines verstorbenen Bandkollegen Lemmy Kilmister (M.)
  • Pat Benatar
  • Dave Matthews Band
  • Depeche Mode
  • The Doobie Brothers
  • Whitney Houston
  • Judas Priest
  • Kraftwerk
  • MC5
  • Motörhead
  • Nine Inch Nails
  • The Notorious B.I.G.
  • Rufus featuring Chaka Khan
  • Todd Rundgren
  • Soundgarden
  • T. Rex
  • Thin Lizzy

Jason Merritt Getty Images


Schon
Tickets?

28. September 1987: Pixies, Depeche Mode und The Smiths veröffentlichen große Alben am selben Tag

Der 28. September 1987 war ein Montag, das Wetter in Deutschland an jenem Datum: überwiegend wolkig und von Bremen bis Kassel mit etwas Regen, die Lage an der Zugspitze und Nürnberg dagegen wolkig bis heiter. Tageshöchstwerte nur 9 Grad Celsius. Die Nachrichten vermeldeten: „In Washington fordert der US-amerikanische Verteidigungsminister Caspar Weinberger die Vereinten Nationen auf, ein Waffenembargo gegen den Iran zu verhängen. Teheran soll damit zu einem Waffenstillstand im Golfkrieg mit dem Irak gezwungen werden.“ Oder: „Der tunesische Staatsgerichtshof in Tunis verhängt gegen 90 Fundamentalisten wegen angeblicher Umsturzpläne drastische Strafen.“ Ein kalter Tag mit schlechten Meldungen – ein Tag um…
Weiterlesen
Zur Startseite