MTV EMAs 2022: Hier die Auftritte von Gorillaz, Muse und vielen mehr


von

Am Sonntag, den 13. November fanden in Düsseldorf die MTV Europe Music Awards statt. Bei den Preisen räumte etwa Taylor Swift ab, die unter anderem als beste Künstler*in und für das beste Musikvideo ausgezeichnet wurde. Hier findet ihr alle Gewinner*innen des Abends. Die Veranstaltung im PSD Bank Dome war aber auch vor allem dank der Performances sehenswert.

Gorillaz performten etwa ihren neuen Track „Cracker Island“ mit dem Bassisten Thundercat zusammen. Die virtuelle Band um Damon Albarn wurde bei den EMAs als bester Alternative-Act ausgezeichnet.

Auch David Guetta und Bebe Rexha performten ihren gemeinsamen Song „I’m Good (Blue)“, für den sie den Preis in der Kategorie „beste Zusammenarbeit“ gewannen. Guetta wurde auch solo als bester Electronic-Act ausgezeichnet.

Muse gewannen in der Kategorie Rock und spielten „Will of the People“ von ihrem gleichnamigen neunten Album, das im August erschienen ist.

Ava Max trat mit „Million Dollar Baby“ auf, der zweiten Single von ihrem angekündigten zweiten Album „Diamonds & Dancefloors“.

OneRepublic spielten „I Ain’t Worried“, ihren Beitrag zum Soundtrack des Films „Top Gun: Maverick“.

Der schottische Singer-Songwriter Lewis Capaldi, der als bester UK & Ireland Act nominiert war, sang „Forget Me“, die neue Single von seinem kommenden zweiten Album „BROKEN BY DESIRE TO BE HEAVENLY SENT“.

Stormzy, der für sein Video zu „Mel Made Me Do It“ unter den Nominierten war, spielte seinen Song „Firebabe“ vom angekündigten neuen Album „This Is What I Mean“.

Außerdem gab es während der Show Auftritte von Debbie, GAYLE, Tate McRae, SPINALL zusammen mit Ayanna und Nasty C, Kalush Orchestra und Armani White.