Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday

„Nike Air Mag“: Schuhe aus „Zurück in die Zukunft“ kommen in den Handel

Am Mittwoch (21. Oktober), dem „Back To The Future Day“, hat Michael J. Fox besondere Nachrichten für seine Fans gehabt: Er postete ein Foto auf Twitter, das ihn mit den berühmten „Nike Air Mags“ aus dem zweiten Teil der „Zurück in die Zukunft“-Trilogie zeigt. Neben der Ankunft von Marty McFly und Doc Brown im Jahr 2015, die am Mittwoch gefeiert wurde, wird damit ein spannender Teil der Filmgeschichte mit den selbstschnürenden Schuhen Realität.

Michael J. Fox hat außerdem einen Brief von Tiner Hatfield, dem Chef der Innovationsabteilung von Nike erhalten und geteilt, der die Beweggründe der Unternehmer zum Thema äußert – und dabei wirklich bewegend ist. Bereits 2011 gab es einige wenige Schuhe, die auf einer Auktion ersteigert werden konnten. Damit sollten Spenden für die Michael J. Fox Foundation gesammelt werden, die für die Behandlung von Parkinson-Patienten benutzt werden. Auch Fox leidet an dieser Krankheit.


Das wichtigste „Zurück in die Zukunft“-Rätsel: endlich gelöst?

Kein Film hat es vielleicht derart kreativ geschafft, das Spiel mit der Zeit so gelungen darzustellen wie „Zurück in die Zukunft“. Regisseur Robert Zemeckis und Drehbuchautor Bob Gale schufen mit ihrer Geschichte vom verrückten Wissenschaftler Doc Brown und seinem zeitreisenden Teenagerkumpel Marty McFly einen Meilenstein des 1980er-Kinos. Obwohl die Trilogie bis heute noch als zeitloser Klassiker gehandelt wird, blieb speziell im ersten Teil immer eine Frage offen. In „Zurück in die Zukunft“ reist Marty McFly, gespielt von Michael J. Fox, mit Hilfe einer von Doc Brown (Christopher Lloyd) entworfenen Zeitmaschine dreißig Jahre in die Vergangenheit. Im Jahr 1955 angekommen, trifft…
Weiterlesen
Zur Startseite