Highlight: The Beatles: „Abbey Road“ erfolgreichstes Vinyl-Album der Zehnerjahre

Paul McCartney und Ringo Starr feiern zusammen 50 Jahre „Abbey Road“

McCartney nahm Donnerstagabend (26. September) an einer Party teil, um das „Abbey Road“-Jubiläum mit seiner Frau Nancy Shevell zu feiern, während Starr mit seiner Frau Barbara Bach in den Studios in St John’s Wood, North London, dabei war.

Der „Abbey Road“ Jahrestag wurde auch mit der heutigen Veröffentlichung einer neu aufgelegten Version des Albums gefeiert. Es enthält eine neue Mischung des Albums von Giles Martin aus den originalen Masterbändern seines Vaters George Martin. Das Werk enthält insgesamt 23 Demos und alternative Aufnahmen von Songs, die für „Abbey Road“ produziert wurden. Anlässlich der Neuauflage veröffentlichten die Beatles kürzlich das erste offizielle Video zu einem der Klassiker des Albums, „Here Comes The Sun“. Die Beatles sind Titelhelden der aktuellen ROLLING-STONE-Ausgabe.

The Beatles – „Here Comes The Sun“

Starr und McCartney haben sich kürzlich auch auf dem neuem Soloalbum des Beatles-Schlagzeugers zusammengeschlossen. Auf „Whats My Name“, das am 25. Oktober erscheint, spielt McCartney Bass und singt Background-Gesang auf Starrs Cover von John Lennons „Grow Old With Me“. Darüber hinaus erschien der 79-jährige am letzten Abend von McCartneys US-Tournee in Los Angeles im Juli. Starr spielte Schlagzeug auf Beatles-Klassikern wie „Helter Skelter“ und dem Titeltrack von „Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band“.

UK – Reiseadapter auf Amazon


Wir brauchen „Imagine“ heute mehr, als John Lennon sich das je erträumte

John Lennon schrieb „Imagine“ an einem Vormittag Anfang 1971 in seinem Zimmer im Landsitz Tittenhurst. Yoko Ono sah zu. Lennon saß an dem weißen Flügel, der aus Filmen und von Fotos inzwischen weltbekannt ist, und komponierte „Imagine“ von Anfang bis Ende, in einem Rutsch. Die wehmütige Melodie, das federweiche Akkordmuster, die einprägsame Vier-Noten-Folge und fast den kompletten Text – 22 anmutige, schlichte Songzeilen über den Glauben daran, dass man die Welt verändern und heilen kann, wenn die Menschen feststellen, dass sie dieselben Träume haben. https://www.youtube.com/watch?v=YkgkThdzX-8 „Er hat sicher nicht gedacht: ,Hey, das wird eine Hymne!‘“, sagte Yoko 30 Jahre später.…
Weiterlesen
Zur Startseite