„Photograph“: Billy Corgan singt Song über Amoklauf von Highland Park


von

Während eines Fundraisers für die Opfer des Amoklaufs von Highland am 4. Juli sang Billy Corgan zwei neue Songs. Der Live-Auftritt fand in einem Teehaus in der Nähe des Tatorts statt und wurde online übertragen. „Photograph“ ist direkt vom Unglück inspiriert.

Billy Corgan erklärte, dass er das Stück schrieb, nachdem er von dem Amoklauf, der sich am amerikanischen Unabhängigkeitstag ereignete, geträumt hatte. Das Ziel des Abends war es, Geld für Corgans Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln. Zuschauer*innen konnten online spenden. Hier ist der komplette Auftritt.

Auch Hits standen auf dem Programm

Corgan spielte den Großteil der Songs alleine. Für ein paar Nummern bekam er aber Unterstützung von Smashing-Pumpkins-Schlagzeuger Jimmy Chamberlin und Tour-Bassist Sierra Swan. Während des Auftrittes gab es neben den neuen Songs auch Lieder von Corgan und Smashing-Pumpins-Klassiker wie „Today“ zu hören.

Als der Sänger vor Monaten das Konzert ankündigte, sprach er bereits davon, dass der Amoklauf ihn zutiefst erschüttert hatte. „Es gibt hier so viele Menschen, die von dieser Tragödie betroffen sind“, sagten Corgan und seine Partnerin Chloe Mendel in einem Interview.

Amokläufer schoss auf Parade

Der Amoklauf fand während der Feierlichkeiten rund um den amerikanischen Nationalfeiertag im Bundesstaat Illinois statt. Ein junger Mann begann ziellos auf Menschen zu schießen, die Teil einer Parade zum Unabhängigkeitstag waren. Während des Angriffes starben sechs Menschen, 24 mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.