Highlight: Oscars: Alle „Bester Film“-Gewinner von 1990 bis 2019 im Ranking

Porno-Ranking: So häufig wurden die Oscar-Nominierten auf xHamster gesucht

Die Oscar-Nominierten „inspirierten“ am Wochenende auch „Heimkino“-Fans. Eine neue Statistik zeigt, wie oft welche Schauspielerinnen der aktuellen Academy-Award-Kategorien „Beste Hauptdarstellerinnen“ und „Beste Nebendarstellerinnen“ von Nutzern der Porno-Seite „xHamster“ gesucht wurden.

Klare Gewinnerin wurde Margot Robbie (nominiert für das Eisläuferinnen-Drama „I, Tonya“), die 79,83 Prozent der Suchanfragen auf sich vereinen konnte. Danach kommt Sally Hawkins („The Shape Of Water“, 10,13 Prozent) sowie Mery Streep („The Post“, 3,68 Prozent). Die Oscar-Gewinnerin Frances McDormand landete mit 1,84 Prozent auf Platz fünf („Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“). Saoirse Ronan („Lady Bird“) hat der Seite zufolge keiner gesucht.

Ranking:

  • 01. Margot Robbie: 79,83 Prozent
  • 02. Sally Hawkins: 10,13 Prozent
  • 03. Meryl Streep: 3,68 Prozent
  • 04. Allison Janney: 3,54 Prozent („I, Tonya“)
  • 05. Frances McDormand: 1,84 Prozent
  • 06. Lesley Manville: 0,39 Prozent („Phantom Thread“)
  • 07. Laurie Metcalf: 0, 26 Prozent („Lady Bird“)
  • 08. Mary J. Blige: 0,17 Prozent („Mudbound“)
  • 09. Octavia Spencer: 0,16 Prozent („The Shape Of Water“)
  • 10. Saoirse Ronan: 0 Prozent

Oscars: Alle „Beste Hauptdarstellerinnen“ von 2000 bis 2018 im Ranking

Kooperation


Nach Oscar-Kritik: „Bohemian Rhapsody“-Schnittmeister ist selbst unglücklich mit Film

„Bohemian Rhapsody“ gehörte zu den großen Gewinnern bei der diesjährigen Verleihung der Academy Awards. Kein Film räumte mehr Goldstatuen ab als das Biopic über Queen und ihren Sänger Freddie Mercury. Während sich die meisten über Rami Maleks Oscar für die besten Hauptrolle freuten, wurde recht schnell Kritik laut an dem Preis für den besten Schnitt, der „Bohemian Rhapsody“ ebenfalls zugestanden wurde. Viele fanden das mindestens merkwürdig, war der Film doch weniger wegen seiner ästhetisch aufregenden Schnitte als vielmehr für seine attraktive Gestaltung in Erinnerung geblieben. Zum Vergleich: Der siegreiche Schnittmeister John Ottman trat in seiner Kategorie gegen Filme wie „BlacKkKlansman“…
Weiterlesen
Zur Startseite