Spezial-Abo

Quentin Tarantino nennt „The Social Network“ besten Film der letzten 10 Jahre


von

Geht es nach der Meinung von Kult-Regisseur Quentin Tarantino, so ist „The Social Network“ der mit Abstand beste Film, der in den letzten 10 Jahren produziert wurde. Der einzige Film der diesem annähernd das Wasser reichen könne, sei Christopher Nolans Kriegsepos „Dunkirk“ von 2017.

In einem Interview mit der französischen Zeitschrift „Premiere“ wurde Tarantino nach seinem Lieblingsfilm des letzten Jahrzehnts befragt, worauf der „Pulp Fiction“-Regisseur ohne zu Zögern auf den von David Fincher inszenierten Facebook-Streifen „The Social Network“ aus dem Jahr 2010 verwies. „Es ist ‚The Social Network‘, zweifellos. Er ist die Nummer eins, weil er schlichtweg der beste ist! Er sticht die gesamte Konkurrenz aus“, so der Filmemacher im Gespräch.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Großes Lob für Aaron Sorkin

Der Film, der mit Schauspielern wie Jesse Eisenberg, Andrew Garfield und Justin Timberlake in den Hauptrollen verfilmt wurde, erzählt die (fiktionalisierte) Entstehungsgeschichte von Facebook und dessen Gründung von Mark Zuckerberg in den frühen 2000er-Jahren.

Der Film, der zu einem weltweiten Erfolg wurde, gewann 2010 gleich drei Oscars, unter anderem für die „beste Drehbuchadaption“. Auch über diese äußerte Tarantino großes Lob und nannte den dafür zuständigen Drehbuchautor Aaron Sorkin als „den besten aktiven Dialogschreiber“.


Christopher Nolans „Tenet“ wird erneut wegen Corona verschoben

Die Besserung ist nicht eingetreten: Trotz erster Erfolge in der Eindämmung der Corona-Pandemie sind die Fallzahlen vor allem auch in den USA nach ersten Lockerungen des Lockdowns wieder sprunghaft angestiegen - mit schweren Folgen für die Kinos. Sie bleiben weiter geschlossen. Das trifft auch Christopher Nolans neuen Film „Tenet“, dessen Kinostart nun erneut nach hinten verschoben wurde. Ursprünglich sollte der Sci-Fi-Spionage-Thriller mit spektakulären Action-Szenen bereits am 17. Juli den Leinwandsommer einläuten und der durch die Corona-Krise lahmgelegten Hollywood-Industrie den Restart ermöglichen. Hollywood-Hoffnungsträger „Tenet“ könnte immer weiter verschoben werden Dann hieß es aber zunächst, dass „Tenet“ erst am 31. Juli gezeigt…
Weiterlesen
Zur Startseite