Blood Red Shoes In Time To Voices


V2/Cooperative


von

Respektable, aber doch langweilige Platte des Brighton-Duos

Die beiden sind jetzt in dieser Phase. Das passiert, wenn eine Band zwei Alben mit relativ lauten und relativ gradlinigen Rocksongs herausrotzt. Dann sehnen sich die Musiker nach Höherem. So verkündet Laura-Mary Carter, Gitarristin und Sängerin des englischen Duos Blood Red Shoes, anlässlich des neuen Albums „In Time To Voices“: „Wir haben auf das Regelwerk gepfiffen. Wir fühlen uns jetzt wie eine völlig andere Band.“ Und Schlagzeuger Steve Ansell beklagt: „Moderne Bands wirken auf uns viel zu glatt und vernünftig.“

Es ist das alte Spiel vor einer neuen Platte: Immer schön sagen, wie wahnsinnig man sich weiterentwickelt habe. Doch immerhin stimmt: Die Blood Red Shoes spielen ihre Songs nicht mehr so jugendlich-direkt wie in früheren Tagen. Der Wille, ein Album zu machen, nicht bloß eine Sammlung von Songs, ist den beiden anzumerken. Die Stücke sind düster, sie haben Brüche, sie sind mal schnell, mal langsam, mal laut, mal leise, meist stark verzerrt. Wer da an Bands von The Kills bis Pixies und Sonic Youth denkt, liegt gar nicht mal falsch.

Die Sache ist bloß die: Wo ein Wille ist, da ist nicht immer ein Weg. Sie haben Ambitionen, doch bis auf wenige Ausnahmen („Stop Kicking“) gelingt es der Band nicht, Songs zu schreiben, die hängenbleiben. Nicht, weil die Lieder zu komplex sind. Sie sind schlicht auf recht hohem Niveau langweilig.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Reinhören: Blood Red Shoes covern "Twin Peaks"-Soundtrack

Das Duo Blood Red Shoes hat den Song "Into The Night" gecovert. Ursprünglich war der Song, im Original von Julee Cruise gesungen, in der Kultserie "Twin Peaks" zu hören.

Rückblick: So war das Maifeld Derby 2012. Einmal alles, bitte!

Gute Konzerte, wilde und goldene Hirsche, Sonnenbrand, Platzregen, Sturmböen, Futtern wie bei Muttern, Fahrradtouren, geflutete Zelte, gutes Bier und für drei Minuten einen Hauch von Katholikentagstimmung - der Auftakt der Festivalsaison beim Maifeld Derby 2012 in Mannheim hatte einmal alles zu bieten. Daniel Koch war vor Ort.

Immergut am 25. und 26 .Mai: Tickets gewinnen!

Am 25. und 26. Mai spielen dort Acts wie Blood Red Shoes, Friska Viljor oder The Hidden Cameras. Gemeinsam mit Immergut-Sponsor Relentless Energy verlosen wir 1x2 Tickets.