• Ups..

    The Postal Service Give It Up - Neuauflage des Duo-Projekts zum 25.…

    „I am a visitor here/ I am not permanent“ – die Zeile aus „The District Sleeps Alone Tonight“ könnte auch das Motto von Elektronik-Musiker Jimmy Tamborello alias Dntel und Benjamin Gibbard von Death Cab For Cutie gewesen sein, als sie sich 2002 zusammentaten. Mit ihrem Indietronic-Projekt The Postal Service veröffentlichten sie bis heute nur ein […] mehr…

  • Ups..

    Bob Dylan Another Self Portrait - Nach all den großartigen Platten…

    „What is this shit“, war der legendäre erste Satz von Greil Marcus‘ Rezension im ROLLING STONE. Und er beantwortete die Frage dann gleich selbst: „ein Konzeptalbum vom Schneideraumfußboden, kunstvoll konstruiert, um etwas zu verbergen, nicht um etwas zu enthüllen“. Es scheint tatsächlich, als wollte Dylan sich hier verstecken, hinter seinem „Nashville Skyline“-Twang und den technisch […] mehr…

  • Ups..

    Blutsbrüder - von Ernst Haffner

    „Ein Berliner Cliquenroman “ ist der Untertitel dieses lang vergessenen Textes, der 1932 unter dem Titel „Jugend auf der Landstraße Berlin“ erschien. Unter den Nazis wurde er verboten, vom Autor fehlt jede Spur. Haffner, von dem man nur weiß, dass er in Berlin als Sozialarbeiter tätig war, erzählt von, nein, besser: begleitet eine Gruppe obdachloser […] mehr…

  • Ups..

    Thees Uhlmann #2 - Wenn diese Lieder bloß nicht…

    Uhlmann singt von der langen Reise der „Zugvögel“, untermalt mit einer schönen The-Edge-artigen Gitarre, und einem Tag im Jahr, der ist wie jeder andere und dann eben doch nicht. Bei „Am 7. März“ kommen Muttern und Rudi Dutschke, Ivan Lendl und Bret Easton Ellis zusammen, und das ist noch längst nicht alles. Die völlige Beliebigkeit […] mehr…

  • Ups..

    Nobody Knows - Der Soul-Sänger musiziert abseits der…

    Der Mann aus Chicago ist schon manchen Weg gegangen für ein bisschen Aufmerksamkeit. Mal buhlte Willis Earl Beal mit einem handgezeichneten Flyer ums andere Geschlecht, mal mischte er in der Casting-Mühle „The X Factor“ mit. Dazu kurzzeitig Army, ein paar Runden als Nachtwächter, auch mal ein paar Nächte auf der Straße. Schließlich mit „Acousmatic Sorcery“ […] mehr…

  • Ups..

    Achtung fertig - Inga Humpe und Tommi Eckart…

    Elektronische Projekte kommen in die Jahre. Was einst für den Moment angelegt war, läuft längst auf Langstrecke. Die DJ-Elite des Landes ist zwischen 40 und 50. Techno-Großkurator Dimitri Hegemann (Tresor, Atonal) wird 2014 zum 60. für sein Lebenswerk geehrt. Auch Inga Humpe und Tommi Eckart hätten sicher nie gedacht, dass sie einmal ein siebtes Album […] mehr…

  • Ups..

    Sleeper - Kalifornischer Indie-Rock mit etwas Gerumpel…

    Pop, dass es den noch gibt! Ty Segall ist ein Apologet der guten alten Indie-Schule. Einer der immer gleich in mehreren Bands spielt und einem krachigen Album gern mal ein eher leises folgen lässt. Sein Studium der Medienwissenschaft -was sonst? – hat der 26-Jährige inzwischen abgeschlossen, nun bleibt ihm mehr Zeit zum Surfen und Skaten. […] mehr…

  • Ups..

    Life’s A Show - Die Schotten erweitern ihren Songwriter-Folk…

    Schon das Longplay-Debüt von Martin and James war erfreulich: Das Duo aus Schottland spielte seinen Songwriter-Folk mit akustischen Sounds und einem freundlichen Americana-Gefühl. Das hört man auch auf diesem zweiten Werk, das unter der Leitung von Tobias Kuhn (früher Miles und Monta, dann Produzent bzw. musikalischer Leiter u. a. für Udo Lindenberg, Tomte und Thees […] mehr…

  • Ups..

    Coming Apart - Kim Gordon forciert ihren destruktiven…

    Wohin, wenn man musikalisch schon alle Tabus gebrochen, alle Konventionen gesprengt, mit allen Regeln der Songkunst gebrochen hat? Kim Gordon beweist mit Gitarrist Bill Nace (Vampire Belt, Ceylon Mange), dass es immer noch krasser geht. Als Body/Head spielen sie die heftigste, destruktivste Gitarrenmusik des Jahres. „Coming Apart“ ist ein Gemetzel voll verkümmerter Töne und amputierter […] mehr…

  • Ups..

    Tales Of Us - Hypnotische Mini-Movies, jetzt wieder tiefgründiger…

    Wer ist sie? Und wenn nein, wie viele noch? Die Glam-Pop-Queen von „Ooh La La“ oder die Truck-Domina aus „Rocket“ ist Alison Goldfrapp jedenfalls erneut nicht mehr. So als wäre das doppelköpfige Cover des epochalen Debüts „Felt Mountain“ frühes Karriere-Programm gewesen, sagen sie und ihr Musikpartner Will Gregory dem vordergründigen, discotauglichen Electronica-Bombast von „Head First“ […] mehr…

  • Ups..

    Defend Yourself - Das Comeback-Album der Lo-Fi-Rocker mit…

    Wer ihn nur als Bassisten und Sidekick von Dinosaur Jr. kennt, im Schatten der schlohweißen Mähne von J Mascis, hat etwas verpasst. Schließlich steht zu vermuten, dass einzig und allein für Typen wie Lou Barlow einst der Begriff des Independent Rock erfunden wurde. Ob solo unter eigenem bzw. dem Namen Sentridoh oder mit dem Projekt […] mehr…

  • Ups..

    AM - Zwischen Bluesrock und Pop: Alex…

    Wie die „Harry Potter“-Darsteller mussten die Arctic Monkeys öffentlich erwachsen werden. Sie haben sich von den schüchternen Milchbubis, die 2006 den Britpunk neu erfanden, in Männer verwandelt, die inzwischen nicht einmal mehr Bärte brauchen, um cool auszusehen. Männer, die aber immer noch nicht so recht wissen, was sie eigentlich wollen. „AM“ ist ein Album voller […] mehr…

  • Ups..

    All Our Forts Are With You - Childish und die Ex-KLFler: ein…

    „Stellen Sie sich vor, Sie wachen eines Morgens auf, und jede Musik ist verschwunden. Alle Instrumente, jede Form von Aufnahmen, einfach weg.“ Mit diesem Gedankenspiel konfrontierte Bill Drummond, einer der Musiker in Billy Childishs jüngster Garagenrock-Band, bis vor Kurzem regelmäßig sein Publikum. Und danach wurde gemeinsam im Chor gesungen -als wär’s das allererste Mal. Zusammen […] mehr…

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €